RSS

(10) Blutabzapfen und der Stuss mit der Kokosnuß


10. Fastentag
Gewicht: 93,6kg - Blutdruck: 154:90 - Stimmung: Verkatert

Heute war ich zum ersten mal bei neuem Hausarzt zum Blut abnehmen. Bin ganz froh diesen Arzt gefunden zu haben. Ist er doch auf natürliche Heilverfahren spezialisiert. Mein bisheriger Hausarzt ist mir ja leider abhanden gekommen (wie berichtet).
Heute war allerdings erst mal Blutabnahme usw. Die eigentliche Vorsorge kommt dann noch. Habe jetzt auch wieder meine Blutdrucktabletten. Mal sehen wie sich der nun entwickelt.

Jetzt aber zu dem Stuss mit der Kokosnuss...
Gestern wollte Tochterkind ein Champion Baguette zum Abendbrot haben. Und da hat es mich überkommen der gemeine Schleckerappetit. Aber nicht genug, dass ich auch einen kleine Streifen von dem Baguette gegessen habe, nein ich musste mir auch gleich noch ein große Glas Pina Colada mit Eiswürfen gönnen weil ich so ein Schleckermaul bin :(

Die Wirkung war allerdings auch nicht heftiger als ohne Fasten. Hätte gedacht, dass sich das mehr auswirkt. Es war lecker - kann man nicht anders sagen - aber es war eigentlich nicht richtig - oder doch?


Fasten-Rückblick: 10. Fastentag in den Jahren zuvor
2010: Wiegetag
2009: Podcast Interview
2008: Hommingberger Gepardenforelle
2007: Wohin denken...?
Wie verrückt ist das denn? 2006 Habe ich im Februar, Juni und Oktober gefastet. 
2006 (3): Und weiter geht es
2006 (2): Und sie bewegt sich doch...
2006 (1): Schwergewichte
6 Kommentare

mehr zu:

Freitag, März 02, 2012

  1. Nicky

    2.3.12

    ach...
    lass den Kopf nicht hängen...

    Hats geschmeckt?
    Hat es die Seele gestreichelt?
    Hast du es heute wieder besser gemacht?
    Dann hoffe ich nicht, dass du dir jetzt den Kopf zerbrichst, nur weil das mit dem Fasten nicht zu 100% durchgezogen ist :D

    Liebste Grüße

    Nicky

    ( 19;56h)

  1. Rosenrot

    2.3.12

    Sonntag Abend pottkasten???

  1. Der ganz normale Wahnsinn und Ladylike - schön ab 40

    2.3.12

    Hallo, wollte dir nur mal sagen, dass ich deine ehrlichen Posts total gerne lese. Und dass ich es gut finde, dass du auch über deine "Misserfolge" und "schlechten Tagee" schreibst. Natürlich muss man nicht alles nur negativ sehen, aber diese "Friede, Freude, Eierkuchen, hach was bin ich toll Blogs" finde ich ätzend. Auch ich versuche, mein Gewicht, das ich vor einem Jahr noch hatte, zurückzukriegen. Und je mehr ich es versuche, um so schwerer wird es. Jetzt habe ich auch noch am Sonntag Geburtstag. Vom Alter her könnte ich jetzt auch einfach sagen, was soll's, ist halt so, aber ich will mich nicht abfinden.
    Süß fand ich heute auch deinen Kommentar, den du Nicky gemacht hast. Ich mag sie sehr, lese schon länger bei. Sie könnte (fast) meine Tochter sein, meine beiden sind 18 und 15 Jahre alt, und deswegen berührt mich das sehr, was sie schreibt.
    Wollte ich nur mal gesagt haben.
    LG Eva

  1. Brooke

    2.3.12

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. unterhundert

    3.3.12

    Oh je.
    Solche Mampffreuden kenne ich. Ist halt ätzend, wenn man einmal mit dem Mampfen anfängt.. Dann brechen die Dämme. Aber Kopf hoch und weiter gehts...

    Lieben Gruß
    Sunny

  1. Der Dicke

    3.3.12

    @Nicky: Das ist ganz lieb von Dir. Genau wie ich ja auch schon bei Dir geschrieben habe :) Ich hoffe Du hast Dein Tief auch wieder überwunden.

    @Rosenrot: Hab Dir ne Mail gesendet.

    @Eva: Vielen Dank für Deine lieben und aufmunternden Worte.

    @Brooke: Wie Du ja siehst mache ich das schon seit 2006. Längstens mal 30 Tage. Du hast natürlich recht, dass es alles andere als optimal ist. Aber es schadet mir zum Glück nicht wirklich. Diesmal werde ich wohl nach dem 11. Fastentag das Fasten brechen und dann 30 Tage ganz, ganz langsam aufbauen.

    @Sunny: Vielen Dank!

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für den Kommentar!

google Analytics