RSS

(8) Irgendwo im Nirgendwo


8. Fastentag
Gewicht: 94,1kg - Blutdruck: 146:89 - Stimmung: Müde - Gäääähn...!

Ja es stoppt schon wieder das Gewicht. Vielleicht sollte ich doch noch mal richtig abführen. Habe es bislang immer nur mit 0,5 Liter Buttermilch am Abend gehalten. Was ja auch meist wirkt.


Das Bild ist von heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit.
Wohin die Straße wohl führt? Irgendwo ins Nirgendwo....?

Fasten-Rückblick: 8. Fastentag in den Jahren zuvor
2010: und es hat Zoom gemacht
2009: Baustelle und Wok kochen
2008: 90-85-90
2007: Fünfundachtzig
Wie verrückt ist das denn? 2006 Habe ich im Februar, Juni und Oktober gefastet. 
2006 (3): Die kleinen Sünden...
2006 (2): Herr der Ringe
2006 (1): Schwindel
6 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Februar 29, 2012

(7) Wundermittel


7. Fastentag
Gewicht: 94,1kg - Blutdruck: 146:87 - Stimmung: Schlapp - Erkältung

Nachdem ich vorgestern Abend und Nachts erfolglos mehrere Neo-angin Tabletten gelutscht habe um meine Halsschmerzen in den Griff zu bekommen habe ich seit gestern Abend EMSA Pastillen für mich entdeckt. In der Bild am Sonntag (über das Probeabbo) gab es eine Liste der Stiftung Warentest, welche verschiedene Erkältungsmittelchen auf Wirksamkeit hin untersucht haben.

ich muss sagen ich bin wirklich begeistert. Das homöopathische Mittel hat in Null-Komma-Nix gewirkt. Keine drei Pastillen musste ich lutschen und heute morgen waren die Beschwerden tatsächlich verschwunden.

Ok, etwas Husten, Schnupfen und belegte Stimme ist natürlich noch da. Deshalb fällt der für heute geplante Sport auch aus.

Mit dem Gewicht ging es heute - wie eigentlich erwartet - auch wieder weiter nach unten. War ja in den Jahren zuvor auch so. Nur, dass ich diesmal irgendwie ein Tag später mit dem Hasen und dem weitermachen dran bin :)



Fasten-Rückblick: 7. Fastentag in den Jahren zuvor
2010: Den Tag versüßt
2009: Baustelle und Angucktorte
2008: Das ist Fasten!
2007: Katerstimmung
Wie verrückt ist das denn? 2006 Habe ich im Februar, Juni und Oktober gefastet. 
2006 (3): Berlin, Berlin...
2006 (2): Was mich am Fasten stört
2006 (1): Holz vor der Hütte
5 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Februar 28, 2012

(6) HASE und Schleppender Einkauf


Aha! IKEA weiß Bescheid :)
6. Fastentag
Gewicht: 94,4kg - Blutdruck: 127:90 - Stimmung: Schlapp - Halsschmerzen

So jetzt ist doch wieder eine Stagnation in der Gewichtsabnahme erreicht. Ein Sicheres Zeichen dafür, dass der Wasserabbau jetzt auf "Normalniveau" angekommen ist und der HASE anspringt.. Jetzt geht es leider der Muskelmasse an den Kragen.
Bisher war das immer schon am 4. Tage so. Aber gestern war ich diesmal noch davon verschont.

Aus dem Darm kommen aber immer noch einige Restmengen. Muss wohl heute Abend doch noch mal mit Glaubersalz abführen.

Gestern habe ich brav 30 Min. auf dem Heimtrainer gestrampelt. Tochterkind hat mir sicher ihre Erkältung weitergegeben. Denn heute Nacht hatte ich schon Halsschmerzen. Mal sehen wie sich das Entwickelt. Ist sonst ein absoluter Sport-Stopper.

Das Projekt: Zimmer Tochterkind ist nun fast beendet. Zimmer kann wieder benutzt werden. Nach einem letzten "schleppenden Einkauf" bei IKEA ist jetzt alles gut. Warum schleppend? Weil es immer schwierig ist Ehefrau durch die "Markthalle" und all die nützlichen Kleinigkeiten zu schleppen. Außerdem ist die Versuchung immer groß im IKEA-Food Bereich was mitzunehmen. Aber alles ist wie gesagt diesmal ganz gut gegangen.

 
Leo - Der einäugige Löwe wacht über die Träume.
Bett war schnell mit der "Mannschaft" besetzt



 Fasten-Rückblick: 6. Fastentag in den Jahren zuvor
2010: Lesen bildet oder die zufällige Entdeckung
2009: Baustelle und langer Penis
2008: Essen um zu Leben?
2007: Immer wieder Sonntags
Wie verrückt ist das denn? 2006 Habe ich im Februar, Juni und Oktober gefastet. 
2006 (3): Weiter gehts
2006 (2): Peter zahlt
2006 (1): Weiter gehts
2 Kommentare

mehr zu: ,

Montag, Februar 27, 2012

(5) Spagetti, iPad, Gottschalk und HASE


5. Fastentag
Gewicht: 94,2kg - Blutdruck: 138:95 - Stimmung: Energiegeladen

Fühle mich immer Fitter und irgendwie gesünder. Keine Kopfschmerzen mehr und der Blutdruck geht runter - auch ohne Pillen. Das Hungernotabschaltprogramm kurz HASE ist auch noch nicht angesprungen, so dass das Gewicht auch noch weiter sinkt. Heute war auch Wiegetag und im Wochenmittel habe ich jetzt 96,1kg und damit fast das 1. Zwischenziel erreicht (wenn auch ziemlich spät).

Gestern war die Versuchung besonders stark, als sich mein Tochterkind Spagetti von Papi gewünscht hatte. Ausgerechnet eines meiner Lieblingsgericht!
Auf meine Frage: "Muss das denn sein? Papa fastet doch."
"Ja aber Kinder dürfen doch nicht fasten." antwortet wir das Tochterkind mit treuem Dackelblick.
Ja umwerfende Logik. Oder besser gesagt: Dumme Frage von Papa. Also gab es für mich nur Buttermich und die Spagetti mussten her.

Ich gebe es ja zu, beim abschmecken habe ich schon ein bisschen was in den Mund genommen - aber nur homöopathische Dosen.

Zur Ablenkung habe ich mit meinem iPad und dem MythTV-Mediaportal ganz entspannt in der Küche gehockt und eine Aufzeichnung von "Gottschalk Live" geschaut.

Ach ist das ein herrliches Leben!


Fasten-Rückblick: 5. Fastentag in den Jahren zuvor
2010: Zwischen Hart und Weich
2009: Mal wieder Hase
2008: Bemerkenswert Down
2007: Hase springt an
Wie verrückt ist das denn? 2006 Habe ich im Februar, Juni und Oktober gefastet. 
2006 (3): Umschaltung
2006 (2): Ich habe gesündigt
2006 (1): ups - was ist nun passiert?
3 Kommentare

mehr zu: ,

Sonntag, Februar 26, 2012

(4) Fast vom Klo gefallen


4. Fastentag
Gewicht: 94,6kg - Blutdruck: 148:92 - Stimmung: Entspannt und Zufrieden

Alles bestens im Moment. Keinen echten Hunger und auch kein "Verlangen". Blutdruck geht leicht zurück und auch die Kopfschmerzen sind weg. Gestern 35 Minuten Ergometer gefahren und heute morgen schon ein nettes Pay Shooting im Studio absolviert. Also alles bestens!

Aber heute morgen bin ich ja vor lachen fast vom Klo gekippt!

Was ist denn bitteschön ein Bett-schälla? Fast wäre mir mein iPad aus der Hand gelitten vor Lachen, als ich heute morgen bei der Klo-Lektür der BILD (über das Probeabo hatte ich geschrieben).
Für wie dumm halten die ihre Leser eigentlich. "Batchelor" (sprich: Betschälla) stand da zu lesen. Das beste ist aber, dass der Artikel vom SVEN KUSCHEL stammt.
 Und wie schlapp ist das denn? Nur 100 SMS? Liebe Bild 10.000 hätte ich ja nun mindestens erwartet :)

Ist doch alles Fake - oder? *lol*



Fasten-Rückblick: 4. Fastentag in den Jahren zuvor
2010: Kampf dem Staub
2009: Echt schwer
2008: Kurven-Reich
2007: Hunger...
Wie verrückt ist das denn? 2006 Habe ich im Februar, Juni und Oktober gefastet. 
2006 (3): Herbstspaziergang
2006 (2): Mir gehts nicht so gut
2006 (1): Jetzt ist es vorbei...
7 Kommentare

mehr zu: ,

Samstag, Februar 25, 2012

(3) Kuchen verzicht


3. Fastentag
Gewicht: 95,4kg - Blutdruck: 179:98 - Stimmung: So lala

So der Darm scheint fast leer zu sein. Hunger bekommt man ja nur dann, wenn der Darm dies signalisiert "Bin (fast) leer!". Ist das Signal aber gesetzt und wird ignoriert, dann ist auch irgend wann gut und der Hunger lässt nach.

Habe gestern ja Buttermilch getrunken als "sanftes" Abführmittel.
Das Hungergefühl ist damit auch fast zum erliegen gekommen. Was bleibt ist aber ein Verlangen - oder auch die Lust auf eine Freitagsschlemmerei. Keine Pizza - kein leckerer Kuchen mit dem Tochterkind vor dem Fernsehen... Tja da muss ich durch.

Fasten-Rückblick: 3. Fastentag in den Jahren zuvor
2010: Wiegetag
2009: Wasser
2008: Kantinenbesuch
2007: Wo bleibt die Besinnung...?
Wie verrückt ist das denn? 2006 Habe ich im Februar, Juni und Oktober gefastet. 
2006 (3): Kisten rein - Kisten raus
2006 (2): Auf der Suche...
2006 (1): noch durchgehalten
6 Kommentare

mehr zu: ,

Freitag, Februar 24, 2012

(2) Heimtückischer Überfall


2. Fastentag
Gewicht: 95,9 kg - Blutdruck: 165:95 - Stimmung: Kopfschmerzen

Wie ich heute nach Hause komme und meine Schuhe in den Kabuff stelle fällt mich doch der Süßigkeitenkorb an. Hat meine Eheweib doch glatt Balisto für das Tochterkind gekauft. Wo ich die doch so gerne mag. Wie gemein!

Heute morgen gab es freudige Botschaft von der Waage: "Du hast schon 900g Wasser abgebaut". Muss wohl noch ein bisschen mehr trinken :)

Durch den Umbau des Zimmers des Tochterkindes ist aber immer noch etwas Hektik in der Luft.
Durch das "nicht essen" konnte ich heute die Mittagspause zwischen zwei Terminen nutzen und schnell mal zwei Billy Regale zusammen schrauben. Das Zimmer nimmt nun endlich Gestalt an, so dass der Stress dann auch hoffentlich bald zu ende ist.

Mein Blutdruck macht mir etwas Sorge. Habe nächste Woche einen ersten Termin für einen Checkup bei meinem neuen Hausarzt (der alte ist ja wie berichtet Flüchtig. Meine Blutdrucktabletten sind aber alle und obwohl sich eigentlich am morgentlichen Blutdruck nicht viel ändert habe ich heute schon wieder Kopfschmerzen.



Fasten-Rückblick: 2. Fastentag in den Jahren zuvor
2010: Die Kuchenversuchung
2009: Fasten und Arbeiten
2008: Spaß mit Guinness
2007: Kein Gedanke an Essen
Wie verrückt ist das denn? 2006 Habe ich im Februar, Juni und Oktober gefastet. 
2006 (3): und wieder eine neue Wahnsinnsfahrt...
2006 (2): Versuchung und Krampf
2006 (1): noch nicht wieder angefangen
4 Kommentare

mehr zu: ,

Donnerstag, Februar 23, 2012

(1) Ein 203% Typ laut BILD


1. Fastentag
Gewicht: 96,8 kg - Blutdruck: 172:102 - Stimmung: Aufgeregt
Getrunken: 2,1 Liter

So heute ist es nun so weit. Aschermittwoch. Start der Fastenzeit und mein erster Fastentag.

Seit Weihnachten habe ich ja nun (neben meinem iPhone) auch ein iPad und bin bisher sehr zufrieden damit. Für das gemütliche Surfen zwischendurch ist es hervorragend geeignet. Besonders bei der "Morgenverrichtung" kann ich so schon die Termine des Tages checken, E-Mails lesen und durch klein Bloggersdorf schlendern.

Die BILD-Zeitung gibt es (wie auch viele andere Zeitungen) als App mit einem Monat Probeabbo. Das habe ich mal probiert um zu sehen wie das so läuft. Ich bin ansonsten kein Zeitungsleser mir reicht für den Job der Pressespiegel den ich täglich bekomme und privat ist das meiste was in seriösen Blättern steht auch in den Nachrichten des Vorabends gewesen.

Aber der Blödsinn aus der Bild und die teilweise grotesken Schlagzeilen sind manchmal schon belustigend. So habe ich heute gelesen "Darauf würden die Deutschen verzichten" Die Umfrage ist wahrscheinlich schon blöd gemacht. würden die Deutschen nun verzichten oder tun sie es tatsächlich?

Zumindest bin ich bei den ersten 4 Positionen dabei, denn ich verzichte auch auf:
  • Alkohol (67%)
  • Süßigkeiten (60%)
  • Fleisch (41%)
  • Rauchen (mach ich nicht :)) (35%)
Macht zusammen 203%!

Und auf was verzichtest Du...?

Wie die Jahre zuvor will ich berichten was ich so beim Fasten erlebe. Die Post werden in der Regel rückwirkend (aber mit dem Richtigen Datum) erscheinen, damit auch wirklich alle Erlebnisse des Tages darin verarbeitet sind.

Die Angaben Gewicht und Blutdruck beziehen sich immer auf meine Morgenwerte.

Der Tag war unspektakulär. Kein Frühstück (dafür schwachen 0,5 Liter schwarzen Darjeeling), kein Mittagessen (dafür 0,5 Liter Brennesel Tee) und kein Abendbrot (dafür 0,6 Liter Milch) dann noch Wasser. Dummer weise hatte ich ziemlich starke Kopfschmerzen am Abend obwohl der Blutdruck etwas gesunken war.

Fasten-Rückblick: 1. Fastentag in den Jahren zuvor
2010: Aufdringliche Kaffeemaschine
2009: Aschermittwoch
2008: Es geht wieder mal los
2007: Regentropfen
Wie verrückt ist das denn? 2006 Habe ich im Februar, Juni und Oktober gefastet.
2006 (3): Hurra! Hurra! Der Herbst ist da!
2006 (2): Der Papst, der Zwerg und die Heiligkeit... habe ich immer noch nicht gelesen :(
2006 (1): Anfangen aufzuhören
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Februar 22, 2012

Innovation Hustentelefon


Eine ziemlich verrückte Sache ist das Hustentelefon von dem ich durch Zufall im Podcast "Wie war Dein Tag Liebling" gehört habe.
Man kann unter der kostenlosen Telefonnummer:  

0800 000 7178

anrufen und in Telefon husten. Na gut soweit ist das nichts besonderes. Man könnte ja auch die Auskunft "anhusten" oder zur Abwechslung mal auf meinen AB für den Podcast unter 0231/5702768.

Aber am Telefon lauscht ein Computer der Frauenhofer Gesellschaft der ganz wissenschaftlich, das Husten auswertet uns einem sag ob man "nur" einen trockenen Reitzhusten oder etwas schlimmeres hat.

Doktor: "Husten sie mal ins Telefon..."
Patient:
Doktor: "Ach halb so schlimm. Kommen Sie morgen mit Ihrer Versicherten Karte vorbei ich schreibe ihnen was auf"

Schöne neue Welt .... :)

Morgen ist Aschermittwoch und die Fastenzeit beginnt und ich bin bekloppt genug mich auch noch darauf zu freuen :)

8 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Februar 21, 2012

1.. 2... 3... Fastenzeit


Seit 2006 faste ich eigentlich regelmäßig im Jahr (Ausnahme war 2011).
Hierdurch verspreche ich mir allem eine mentalen Reinigungs-Effekt. Es ist immer wieder erstaunlich, was ich so als "unbedingt notwendig" ansehe. Auch die Ersatzfunktionen die das Essen hat - angefangen bei sozialen Komponenten bis hin zur Belohnung - werden mir so vor Augen geführt.

Auch dieses Jahr werde ich wieder anfangen zu fasten. Ein kleiner Überblick über die bisherigen Fastenjahre:

Jahr:                  2006 (März)   2006 (Okt.)     2007 (Feb.)   2008 (Feb.)  2009 (Mai)  2010 (Feb,)

Tage:                          21                      20                   17                31             10               10
Aufbautage:                5                        2                      0                  4              6                 2
Startgewicht:     85,0 kg              85,0 kg             88,0 kg           93,2 kg      92,6 kg     93,2 kg
Endgewicht:      82,0 kg              78,0 kg             82,9 kg           84,4 kg      85,9 kg     88,3 kg

Abnahme:           3,0 kg                 7,0 kg               5,1 kg            8,8 kg        6,7 kg       4,9 kg

Wie nicht anders zu erwarten führt das Fasten natürlich auch zu einer Gewichtsreduktion. Einer vorübergehenden Gewichtsreduktion, wie man am steigenden Startgewicht über die Jahre ja leider sieht.

Diesmal werde ich die Abnahme aber mitnehmen. Und ich weiß auch wie.

  1. Es wird auch in der Fastenzeit einen Tag geben mit moderater Nahrungsaufnahme (z. B. Sonntagsfrühstück) der auch nicht als Fastentag zählt.
  2. Die Anzahl der Aufbautage muss 3 mal so lange betragen wie die Fastentage. Also 10 Tage fasten = 30 Tage Aufbau.
  3. Keine Experimente mit Bierfasten oder so was :(.  
  4. Kein Alkohol! Auch nicht in der Aufbauphase!

12 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Februar 19, 2012

Willkommen 50. Leserin


Ich freue mich sehr Bea W. als 50. Leserin meines kleinen Blogs begrüßen zu dürfen.

Ein ganz großes Dankeschön aber auch an alle 49 Leserinnen und Leser die mich hier bei meinen bisherigen Plappereien begleitet haben.

Alle Leserinnen und Leser kann man übrigens oben über LESER aufrufen.


0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, Februar 17, 2012

Blutdruck und Arztsuche


 Schon seit 2007 habe ich ja, wie berichtet, zu hohen Blutdruck und ich nehme Tabletten dagegen.

Natürlich liegt es am Übergewicht. Kann ich deutlich aus den Aufzeichnungen ablesen.

Und natürlich liegt es auch am Alkohol.

Schlimm genug, dass ich es sehe und auch versteh und trotzdem irgendwie nicht da raus komme.

Habe mich dann sogar noch hinreißen lassen (von wem - von mir selbst natürlich) gestern zwei Flaschen Bier zu trinken. Und vorgestern sogar Wein :( Das ist too mutch.

Gewicht:     97,7kg
Blutdruck:   153 : 96

Aber der echte Oberhammer ist nun, dass meine Hausärztin - mit der ich sehr zufrieden war - in einem Facharztzentrum tätig war wo der Chef seit Ende letzter Woche wegen Abrechnungsbetruges in Höhe von 2,5 Millionen Euro angeklagt ist. Er ist flüchtig. Die Telefone sind abgeschaltet und die Webseite inaktiv. Keine Ahnung ob meine Hausärztin auch involviert ist. Muss mir eine neue Suchen und dann auch noch mal ganz von vorne einen Behandlungsplan aufstellen.

Mein Betriebsarzt, wo ich heute zur jährlichen Untersuchung war hat mir auch noch mal ins Gewissen geredet:  

"Herr Denker, bei diesem Blutdruckwerten entstehen Gefäßschäden, die nicht sein müssen. 5-10kg müssen runter!"

Also wird es jetzt ernst werden müssen. Denn in letzter Zeit habe ich auch öfters Kopfschmerzen und ein bisschen Schwindel.
4 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Februar 16, 2012

Alter Knabe mit heißem Po


Ich liebe Luxus. Nicht das ein falscher Eindruck entsteht. Ich drehe nicht gerade durch wenn ich keinen Luxus habe. Aber wenn es eben irgendwie möglich ist, dann mag ich es lieber komfortabel und bequem.
Deshalb fahre ich auch gerne mit dem Auto zur Arbeit. Und bei diesen kalten Tagen finde ich es sehr angenehm, dass mein Auto eine Sitzheizung hat. Für so einen alten Knaben wie mich genau das richtig :)

Ob das auch der Grund für meinen Hitzeblick ist kann ich aber nicht sagen.

5 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Februar 14, 2012

Stoppt ACTA


Ich lasse mich in meinem Blog eigentlich nicht zu politischen Aussagen oder Aufrufen hinreißen. Nicht, weil ich keine Meinung zu politischen Themen hätte oder weil ich mich nicht dafür engagiere. Aber das sind normalerweise Dinge die ich nicht als Der Dicke vertrete.

Das Thema ACTA ist allerdings so tief greifend und einschneiden, dass es alle Menschen betrifft, die das Internet nutzen. Denn es ist eine Vereinbarung die sich nicht nur gegen Raubkopiere richte sondern jeden Internetnutzer betrifft.

Wenn Du ein Video von einer Party erstellst bei der im Hintergrund eine Musik läuft, die dem Urheberrecht unterliegt ist das eine Copyright Verletzung. Hat vielleicht bisher nicht wirklich ein Hahn nach gekräht und wenn doch mahlen die Mühlen der Justiz hier langsam.

Durch ACTA werden die Provider verpflichtet die Inhalte zu prüfen. Also würde die Verletzung des Urheberrechtes direkt durch den Provider festgestellt. Die Gesellschaft die den Rechteinhaber vertritt wird informiert und der User der den Verstoß begangen hat wird zunächst vom Provider gesperrt.

Das Video fasst diese Fakten noch einmal kurz auf Deutsch zusammen.

Noch hat Deutschland nicht unterzeichnet. Am Freitag gab es in ganz Deutschland diverse Demos gegen ACTA.

Es sollte sich hier jeder informieren, denn da wird etwas ziemlich dubios ins Leben gerufen was schon sehr schnell alle betreffen kann!

Link: Stoppt ACTA
          E-Petition gegen ACTA
5 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Februar 12, 2012

Hitzeblick





Bei der Kälte passiert es mir als Brillenträger ja öfters, dass meine Brille beschlägt wenn ich aus der Kälte in einen Raum komme.
Völlig normal. Nichts besonderes.
Doch heute hatte ich eine Begegnung der besonderen Art.
Als ich vom Parkplatz in mein Büro kam beschlug meine Brille - wie immer. Als ich aber mein Gesicht im Spiegel des Garderobenschrankes meines Büros sah wunderte ich mich schon etwas.
Der "Beschlag" auf der Brille ging zurück. Aber nicht gleichmäßig sondern genau kreisförmig um die Pupillen der beiden Augen herum. Wahrscheinlich habe ich den Hitzeblick :) Dabei ist mir im Flur gar keine sexy Kollegin begegnet. :)

6 Kommentare

mehr zu:

Freitag, Februar 10, 2012

Meerjungfrau


Eine große Überraschung zum meinem Geburtstag gestern hat mir mein Tochterkind (8) gemacht. Sie hat eine Meerjungfrau gefilzt.
Leider habe bei einer kleinen Feier auch etwas über die Strenge geschlagen und mehr Kuchen gegessen als gut gewesen wäre. Auch ein Bierchen und ein kleiner Sherry waren dabei und die Wage überreichte mir heute morgen ihr Geschenk mit +700g. Danke schön! Sage ich da mal :(
7 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Februar 09, 2012

Mein erster Award



Mein erster Award nämlich der  "Liebste Blog" Award wurde mir von Sonni von Low-Carb Methamorphosis verliehen.

Vielen Dank dafür! Ich danke natürlich auch den Leserinnen und Lesern die mich immer wieder mit den netten Kommentaren begleiten und mir zeigen, dass es tatsächlich Menschen gibt die lesen was ich so schreibe und die es zumindest etwas unterhaltsam finden - Danke!

Auch wenn ich sonst nicht so ein Freund von Awards und Stöckchen bin, weil mir meist die Zeit fehlt hier schnell und adäquat zu reagieren, mache ich das Spielchen diesmal gerne mit.

Also die Regeln für den "Liebste Blog"-Award:

  • Den Award kann jeder verleihen der 5 Blogs kennt, von denen er meint, dass diese mehr Aufmerksamkeit verdient haben.
  • Einzige Regel dabei: die auserwählten Blogs dürfen nicht mehr als 200 regelmäßige Leser haben! 
  • Dann müsst ihr "die Auserwählten" nur noch in Form eines Kommentars über den Award informieren. 
  • Wer ihn weiterreichen möchte: Vergesst nicht, denjenigen zu verlinken, der euch nominiert hat.
Natürlich hätten den Award ja alle verdient, denn ihr macht so herrliche Blogs,  aber nach der 1. Regel darf ich ja nur fünf weiter Blogs nominieren. Keine leichte Aufgabe. Habe mich ein wenig an den "Verfolgern" orieniert und wie ich finde in meinen Augen sehr gute, witzig und anspruchsvoll geschriebene Blogs gewählt die ein paar mehr "Verfolger" gebrauchen könnten.
So nun genug herum geredet.... Tatata.... Die Gewinner, die ich nun nominiere sind:

4 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Februar 07, 2012

Hektik der Technik


Früher ... (oh je bin ich jetzt schon so alt, dass ich auch Sätze so anfange?)
Also Früher hätte ich mich vor einer Sitzung sicher einen Tag vorher mit der Vorbereitung der Unterlagen beschäftigt. Also nicht das erstellen der Unterlagen meine ich. Das mache ich natürlich immer noch vorher. Nein ich meine das vervielfältigen der Unterlagen.

Früher hätte das sicher meine Sekretärin machen müssen. Heute ist es ein Klick auf Drucken, "5 Kopien" einstellen und "Heften" und Schwupp die Wuppe habe ich die Unterlagen fertig.

Manchmal wünsche ich mir eine Entschleunigung. Schneller ist nicht immer besser - oder?
3 Kommentare

mehr zu:

Montag, Februar 06, 2012

Abgestürzt und Schwein gehabt


Letzten Freitag bin ich total abgestürzt.
Hatte ich doch jetzt 26 Tage hintereinander durchgehalten. Habe jeder Versuchung widerstanden. Keine Schokolade und keinen Alkohol und dann kommt ein Freitag an dem ich so über die Strenge schlage.

  • Es gab:
  • Baguette mit Knoblauchbutter 
  • dazu 2-3 Sherrys
  • Pizza (Boston)
  • dazu einen lieblichen Rotwein mit dem Namen Sympatica
  • zum "Nachtisch" Schokolade 
  • dazu ein Bier

gekrönt wurde der Abend mit dem Finale vom Dschungelcamp welches ich bisher nicht gesehen habe und was auf meinem Mediaportal auf mich gewartet hat. Der Kamin prasselte dazu und es war insgesamt gemütlich.

Aber ich habe auch festgestellt, dass ich Alkohol eigentlich nicht mehr brauche um es gemütlich zu haben. Gut, genau an diesem Abend hatte ich halt Lust auf Sherry und ein Wein aber es wäre auch genau so gut ohne gegangen. Wichtige Erkenntnis!

Am nächsten Morgen habe ich erfreut festgestellt, dass ich doch nicht alle Schokoriegel gegessen habe. Das Chaos ignorierte ich ebenfalls und machte erst mal Sport. 45 Min. Fahrrad und 30 Min. Gewichte und siehe da. Die Wage war freundlich und hat mir den Ausrutscher verziehen: 96,0kg.
Da habe ich wirklich noch mal "Schwein gehabt!"
Soll aber nicht wieder zur Gewohnheit werden. Alkohol kann ruhig weg bleiben weil er eben den Verdauungsprozess total durcheinander bringt.
8 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Februar 05, 2012

Wiedergeburt


So nun ist es endlich soweit. Die Umfrage ist abgeschlossen und die Namenswahl hat ein Ende.

Ich danke allen für die ganz tolle Beteiligung. Es waren ja wirklich viele unterschiedliche Ideen und Meinungen zu meiner Namenssuche zusammengekommen.

Muss sagen es macht wirklich richtig Spaß mit so lieben, kreativen und aktive Menschen in klein Bloggersdorf zusammen zu sein.

Also mein neuer Name lautet:

Dirk Denker aka Der Dicke

"Nanu? Wie das?" Ja richtig es ist keine der Namensvorschläge die genau so zur Auswahl standen.
Aber es gab so viele Stimmen, die sagten "...behalte doch Deinen Nick >Der Dicke<." dass ich diesen Nickname tatsächlich als eben genau das - nämlich als Nickname - behalten werde.
Umfrageergebnis (klick vergrößert)

Zum Unterschreiben von Kommentaren usw. ist Der Dicke auch gut geeignet. "Viele Grüße Der Dicke" geht locker von den Lippen beim Lesen und ist auch irgendwie sympathisch.

Als Anrede oder Absender von E-Mails allerdings ist es etwas anderes. "Hallo Der Dicker!" geht irgendwie nicht und ist Euch auch oft schwer gefallen. So könnt ihr mich jetzt gerne mit Dirk anreden. Und sollte mich mal die Polizei hier anhalten, wird sie mich wohl mit "Herr Denker" ansprechen :D

Warum denn nun nicht Dick Denker? Der wichtigste Grund ist wohl die Assoziation, die Sunny (aka unterhunder) in einem Kommentar benannt hat:

Denn erstens finde ich, dass alle Namen etwas "erzwungen" klingen und zweitens klingt da im Hintergrund immer die vulgäre englische Bedeutung von "dick" mit. Sorry, dass ich das jetzt mal so direkt schreibe.. Geht ja auch vielleicht nur mir so. ;-)

Ne Sunny, geht nicht nur Dir so. Seit Du mich darauf hingewiesen hast ist es mir auch schrecklich präsent diese Bedeutung. Und wer will schon ein "pimmelchen" sein :D
Also wurde aus Dick wieder der Dirk.

Zudem hatte ich den Eindruck als ob Dick Denken auch wieder kontraproduktiv wäre. Will mich doch eher Dünn Denken *lol*

Die Avatarbilder von mir (die mir so verdammt ähnlich sehen) wurden mit www.faceyourmanga.com erstellt. Ein kostenloser Online Avatar Generator
3 Kommentare

mehr zu: ,

Samstag, Februar 04, 2012

Fingerprint



Zu Weihnachten hat mir das Christkind ein iPad 2 unter den Baum gelegt. Die Möglichkeiten sind schon faszinierend. Irgendwie bestand dann der Wunsch mal etwas auszudrucken. Und hierzu gibt es, neben der offiziellen Möglichkeit einen AirPrint fähigen Drucker zu haben, ein kleines Programm welches sich Fingerprint nennt.

Nach der Installation unter Windows kann man alle angeschlossenen Drucker für AirPrint freigeben und über ein iPad oder iPhone mit iOS 5 drucken. Es ist eine Trial Version die 6 Tage kostenlos läuft und dann 9,- EUR kosten soll.

Leider läuft das ganze noch etwas hackelig. Der Drucker wird nicht immer gefunden wenn das iPhone oder iPad den WLAN Router wechselt (ja ich habe Roaming im Haus :) ) oder im Flugmodus war. Lässt sich beheben indem man den Haken bei der Freigabe kurz weg nimmt und neu setzt.

Ist zwar ganz nett aber ob ich wirklich vom iPad drucken will. Mal sehen ob sich in den 6 Tagen noch einmal bedarf ergibt, sonst wird es wieder deinstalliert.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Februar 02, 2012

google Analytics