RSS

Pralinen Esskultur


Heute hatte ich ein Sitzung ca. 400km von Zuhause entfernt. Wir reisten in einer Gruppe mit 5 Kollegen.Am Sitzungsort gab es dann die obligatorischen Süßigkeiten - und auch einen schöne Obstschale, die aber auf einem Sideboard stand, während die Schnuckeleien auf dem Konferenztisch in Griffweite waren.

Es kam wie es kommen musste, jeder - aus gehungert von der weiten Reise - griff erbarmungslos zu. Dabei war ein durchaus interessantes "Essverhalten" der Kollegen zu beobachten, was ich Euch nicht vorenthalten will:

Der Schnelle:Er nimmt, reißt auf und schluckt (wahrscheinlich ohne zu kauen). Die Rückstände sehen entsprechend aus :)




Der Verspielte:

Er pellt den Inhalt vorsichtig aus der Verpackung. Verschließt diese wieder und bewahrt sie die ganze Sitzung über, wie ein Kunstwerk auf.








Der gründliche Denker und Philosoph:
Er entfaltet ein Praline und isst es genüsslich und "bügelt" langsam und besonnen die wertvolle Goldverpackung.







Das beste ist aber, dass der Umgang mit der Verpackung 100%ig dem Charakter der Leute entspricht. Sagt man immer Körpersprache verrät Dich, dann achte erst recht auf Deine Bon-Bon Verpackung bei Besprechungen :)

Kennt ihr auch solche Leute oder ähnliche Situationen?
9 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Juli 06, 2010

  1. Rosenrot

    7.7.10

    Ich lach mich weg! Ja, ich kenne das auch, da mein Job solche Besprechungen ständig verlangt.

    Allerdings gibt es solche Süßigkeiten sehr selten, eher Kekse. Und da kann man auch unterschiedliche Charaktere beobachten. Der Sammler, der sich erstmal eine Handvoll nimmt. Oder die, die ihre Kekse genüsslich abknabbern und mit ihren Schokofingern alles vollsauen.

  1. NiCOLe

    7.7.10

    Sehr interessant. Das wusste ich noch gar nicht. ;)

  1. Thompsen

    7.7.10

    *lach* in welcher Branche arbeitest du nochmal? Bei uns gibt's immer nur Kekse :(

  1. dat Bea

    7.7.10

    Kicher - gut beobachtet und beschrieben...
    bei uns gibt es - bei den halboffiziellen Meetings, ansonsten ist das nicht "in", komischerweise fragen immer mehr Leute nach unserem BZ, weil es bei uns noch Kaffee frisch gebrüht gibt, nicht aus dem Automaten - Gummibärchen.
    Auch dort: der energische greift in die Vollen und schwups, der gewissenhafte nimmt ein paar einer oder mehrerer bestimmten Farbe und nascht diese voll konzentriert einzeln, der zögerliche zupft sie einzeln aus der Schüssel - meist mit einer Vorliebe für das verwegene Rot... sehr süß!

  1. Trinchen

    7.7.10

    Hihi. Oh doch sowas habe ich auch schon beobachten können. In der Firma gibt es aber auch eher Kekse, aber die Typen an sich sind auch so zu betrachten.
    Ich frage mich allerdings immer wieder, warum man nicht einfach ein paar Schnittchen hinstellt, wenn man weiß, dass die Anreisenden lange unterwegs waren.

  1. Der Dicke

    8.7.10

    @datBea Das ist auch nicht schlecht. Mit der Klassifizierung nach Gummibärchen-Farben :)

  1. kreativberg

    8.7.10

    super dein bericht, ich muss immer noch schmunzeln - zu welchem süßigkeiten-entpapier-typ gehörst du? liebe grüße!!

  1. Der Dicke

    8.7.10

    @Kreativberg Rate mal, denn tatsächlich bin ich einer von den dreien ;)

  1. SOLEILrouge

    8.7.10

    Herrlich! :-)))
    Hab eben so richtig schön schmunzeln können, denn dieses besondere Verhalten immer wieder auch bei uns in Konferenzen beobachten zu können, ist wahrlich "süß".
    Und seit ein paar Monaten stehen sogar jeden Tag irgendwelche Süßigkeiten (Gummibärchen, Bonbons, Kekse, Pralinen usw.) auf dem Tisch im Lehrerzimmer, was ich eigentlich eher nervig finde, denn manchmal sind sie eben NICHT für die Allgemeinheit und "gehören" bestimmten Leuten. Und wenn dann irgendwer nichtsahnend danach greift -wohldenkend dies sei Allgemeingut-, dann kommt vom "Besitzer" auch schon mal ein Kommentar. Total blöde! Dann sollen die doch ihr Zeug nicht so offen rumliegen lassen.... pffffft.

    Ich würde übrigens sagen/denken, dass du "Der Verspielte" bist! *lach*

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für den Kommentar!

google Analytics