RSS

Kleine Kuchenstückchen



Ein neuer Dienst - nennt sich Flattr - wird gerade aus der Taufe gehoben.

Was ist eigentlich Flattr?
Flattr ist ein Micro-Bezahldienst. Die Idee ist folgende: Man kann sich als Benutzer anmelden und pro Monat einen bestimmten Betrag einzahlen. Minimum z.B. 2,- EUR.

Blogger, Musiker, Fotografen - Leute halt, die Beiträge ins Netz stellen ohne dafür Geld zu bekommen, können kleine Flattr Logos zu ihrem Content zufügen, die dann ein Anwender anklicken kann. Wenn ich als Anwender so z.B. 10 Artikel angeklickt habe, werden am Monatsende meine 2,- EUR durch 10 geteilt und jeder der Zehn Empfänger erhält 20 Cent.

So soll die Möglichkeit gegeben werden quasi freiwillig den Autor bzw. Künstler eine kleine Entlohnung zukommen zu lassen.

So etwas wäre ja quasi wirklich nur eine Anerkennung, die vielleicht hilft Unkosten zu decken.

Umfrage...
Als Umfragefan, würde es mich freuen, wenn Ihr vielleicht einen kleinen "Klick" übrig habt (kostet ja auch nix :) )
Frage: Was haltet ihr davon? Würdet ihr solch einen Dienst nutzen wollen bzw. vielleicht sogar auf dem Blog anbieten?

Ich glaube ich würde es zumindest mal probieren. In beide Richtungen. 2,- EUR im Monat machen einen ja noch nicht arm und es gibt genügend wirklich nette Beiträge die mit viel Liebe gestaltet sind das ich da gerne mal etwas in den "Klingelbeutel" werfen würde. Habe mich selbst mal zum Beta Programm angemeldet. Vielleicht bekomme ich ja eine Einladung und kann dann mal hier berichten.

Ach so, der Titel des Beitrags "Kleine Kuchenstücke" kommt von dem englischen Erklärvideo, welches den Dienst so darstellt.




Das Ergebnis der letzten Umfrage war sehr eindeutig und mit einer - wie ich finde sehr hohen Beteiligung. Allen hierfür ein herzliche Dankeschön!


4 Kommentare

mehr zu: ,

Donnerstag, Juli 01, 2010

  1. Rosenrot

    1.7.10

    Tolle Idee finde ich. Ich werde mich gleich mal intensiver damit auseinandersetzen und mich vielleicht auch zur Betaversion anmelden.

    Danke für diese tollen Tipp.

  1. Thompsen

    2.7.10

    Die Idee des Dienstes ist grundsätzlich gut. Das Problem ist nur, dass sich so etwas in Deutschland nicht durchsetzten wird. "Wir" haben einfach nicht diese "Geben und Nehmen Mentalität" wie in anderen Ländern.
    Solange keiner der "großen Blogs" da mitmacht ist es nur unnötiger Ballast...

  1. Sudda Sudda

    3.7.10

    Boah, sowas ist mir ja wieder mal viel zu kompliziert. He, ich bin froh, dass ich gerade so meinen Blog hinbekomme...

    Aber schreib weiter darüber, vielleicht begreif ich es ja dann. An und für sich ist die Idee nicht schlecht.

    Ich darf ja nicht Fußball gucken, dann verlieren die auf jeden Fall. Ich bin ein Pechvogel!

  1. Brooke

    3.7.10

    @Sudda
    Dein letzter Satz läßt mich schnunzeln. :-)

    Huhu Dicker :-)

    LG Brooke

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für den Kommentar!

google Analytics