RSS

Der Griff ins Klo


Da hatte doch noch neulich Cashy noch von dem gewaschenen iPod berichtet. Habe geschmunzelt und gedacht "wer mach denn sowas?"

Tja und da kommt gestern Abend meine liebe Frau nach hause und meint ganz aufgelöst:

"Mein Handy ist kaputt!"

Ich auf dem Fahrrad strampelnd, schwitzend und podcasthörend reagiere wohl nicht sofort.
"Was...?!"

"Mein Handy ist kaputt. Immer wenn ich es einschalte piepst es nur und geht wieder aus."

Also doch mal die Stöpsel aus dem Ohr und nachgefragt:
"Was hast Du denn gemacht Schatz?"
"Nix. Ist mir nur ins Klo gefallen, habe es aber sofort wieder herausgeholt."

Tja alle Wiederbelebungsversuche waren bisher nur von mäßigem erfolg gekrönt. Ein erstes entnehmen des Akkus und eine Reinigung haben zwar wieder Licht und Polyphone Töne entlock aber der Connect ins Netz geht leider nicht mehr. Da ist wohl was im argen.

"Gibs doch zu, Du willst doch auch nur so ein chices iPhone"
"Kannst mir ja ein schenken" ;)
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Juni 30, 2009

Keine-Diät-Diät



Bin mehr oder weniger zufällig über ein kleines Büchlein gestolpert mit dem Titel "Keine Diät-Diät". Der Ansatz war interesant, zumal ich kurz vorher in einem Podcast von einer Studie gehört habe, bei der Leute nur durch die Wahl eines anderen Weges zur Arbeit, ausgeglichener geworden sind.

Der Ansatz von der "Keine-Diät-Diät" ist der selbe. Abnehmen fängt im Kopf an. Durch ein Spinnen-Netz von schlechten Gewohnheiten werden wir immer dicker.

Das Programm will die schlechten Gewohnheiten an der Wurzel packen und verändern. Ich glaube ich werde das mal ausprobieren.

Kennt das vielleicht schon jemand und hat damit Erfahrungen gemacht?
3 Kommentare

mehr zu:

Samstag, Juni 27, 2009

Folge4: Ein Klavier und ein Besäufnis





Alle Episoden des Podcasts als RSS

In der 4. Folge des Projekt78-Podcasts wird es diesmal etwas persönlicher. Es geht nicht so sehr um das Thema Abnehmen, als viel mehr um das Leben des Dicken in der letzten Woche.

Bin mir wie im Lorit Sketch mit dem Klavier vorgekommen. Mehr zum Klavier.

Außerdem habe ein interessantes Büchlein Buch Keine-Diät-Diät in die Hände bekommen.


0 Kommentare

mehr zu: ,

Freitag, Juni 26, 2009

Kampf dem Spam


Wegwerf E-Mail Adressen sind ein gute Mittel gegen Spam. Denn leider ist es immer noch bei sehr vielen Foren oder ähnlichen Seiten notwendig eine E-Mail Adresse anzugeben um Zugang zu einer Information zu erlangen. Kurz darauf fragt man sich, warum der elektronische Briefkasten überquillt von Angeboten zur Veränderung der Primären Geschlechtsmerkmale.

Das Nutzen von solchen Einweg E-Mail Adressen ist nun mit einem Plug-In für den Browser Firefox extrem einfach geworden.

Nach der Installation, muss man einmal eine richtige E-Mail Adresse angeben, an die die Eingänge der Wegwerfadresse weitergeleitet werden.

Steht man dann beim Besuch einer Webseite im "E-Mail" Feld genügt ein Klick auf die rechte Maustaste und im Kontextmenü kann nun einfach eine Wegwerfadresse erzeugt werden und auch gleich in das Feld übertragen werden.

Man kann angeben, wie viele Mails man Empfangen möchte oder wie lange (z.B. eine Woche) die E-Mail gültig sein soll. Nach Ablauf dieser Werte erhält der Absender nur eine Fehlermeldung und es landet keine weitere Post mehr in meinem echten Briefkasten.

Einfach und genial - genial Einfach.

Achso, dass Plug-In heisst Trashmail.

--
Bild: pixelio.de von Paul Georg Meister (pgm)
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Juni 25, 2009

Futuristische Kunst



Frei nach dem Mark Twain Zitat: "Menschen mit einer neuen Idee gelten solange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat" fand ich neulich im Netz das Video der holländischen Künstlerin Evelien Lohbeck gefunden. Sie macht unglaubliche Videos und entwirft dabei eine sehr futuristische Version eines Notebooks im wahrsten Sinn des Wortes.

Solche Ideen beflügeln ja die Phantasie von Ingenieuren. Sicherlich wird es solche sachen in 20-30 Jahren tatsächlich geben (also nicht den Käse aus dem Buch natürlich).

Ein besuch auf ihrer Webseite lohnt sich sicherlich (www.evelienlohbeck.com).
0 Kommentare

mehr zu:

Montag, Juni 22, 2009

Das schwarze Loch




Ich bin zwar begeisterter Video-Filmer, mache selbst das ein oder andere Videoprojekt, aber meist nur für den Familienkreis.
Wenn ich so beim Surfen über den ein oder anderen Kurzfilm stolpere denke ich mir oft "Naja... ganz nett." Aber diesmal bin ich auf ein wirklich klasse Kurzfilm gestoßen!

Für meinen Geschmack genau die richtige Länge - oder Kürze - für einen Internet Kurzfilm. Spannend bis zum Schluß und mit einem gehörigen Teil Mysterium versehen.

Was würdet Ihr mit so einem schwarzen Loch machen?
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Juni 17, 2009

Ein Klavier, ein Klavier...



Was verbindet Ihr mit der Marke Yamaha?

Also ich habe damit mehr Motorräder oder Elektronik verbunden, dass es sich um einen alten Klavier Bauer handelt habe ich letzten Samstag zum ersten mal erfahren. Aber der Reihe nach:

Wer kennt nicht die berühmten Loriot Geschichte, bei der die armen Möbelpacker mehrmals das Klavier hereintragen müssen. Ich finde den immer noch lustige, wenn ich Ihn sicherlich schon einige male in meinem Leben gesehen habe.

Nun so ähnlich ging es mir heute aktuell. Meine Kleine spielt jetzt (also schon im dritten Jahr) Klavier, die Mamma hat es früher auch gemacht, dann aber mangels Instrument nicht mehr, so kam es dazu, dass das Keyboard, was für den Einstieg der Kleinen ausgereicht hatte jetzt ausrangiert wird und ein Klavier her "musste". Kurzentschlossen haben wir uns ein passendes Stück am Samstag ausgesucht und auch zu einem wirklich sensationellen Preis bekommen, da es sich um das Ausstellungsstück handelt.

Das gute Stück wurde auch heute prompt geliefert. Ich habe mich aber aufs Fotografieren beschränkt und nicht gefilmt ;)

Früher habe ich selbst mal Orgel gespielt. Ist aber sicher schon 25Jahre her. Jetzt wo das Gute Stück die Zierde unseres Heims ist, habe ich aber große Lust auch noch mal Klavier Stunden zu nehmen und dann wird richtig schön abgerockt - so machen wir das!

Mehr zum Thema Klavier findet ihr auch in der 4. Folge des Podcasts zum Projekt78.
0 Kommentare

mehr zu:

Montag, Juni 15, 2009

Sport ist langweilig



Ja ich habe es wieder getan. Nach der ersten Folge geht jetzt sogar schon der zweite Podcast mit dem Dicken und Maxi online. Das Thema ist diesmal "Sport ist langweilig". Doch ohne Sport geht es leider nicht, wie ich schon mehrfach habe feststellen müssen.
Den Innere-Schweinehund zu überwinden ist gar nicht so einfach. Was ich versuche um trotz der Rufen "Du hast doch sicher noch was bessere, interessantere zu tun..." Sport zu machen erzähle ich in der Folge 2.

Auf dem Foto seht Ihr das super professionelle Studio Equipment vom Dicken. Zusammen mit Co-Moderator Maxi spricht er den Beitrag zur zweiten Folge ein.
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Juni 14, 2009

Es ist soweit...


Ich habe es gewagt. Er ist fertig und online.
Ich finde ja er ist echt blöd geworden. Keine Ahnung was ich mir da wieder zusammengestottert habe. Naja, wenn ich jetzt noch lange gewartet hätte, wäre es wohl wieder nix geworden.

Worüber ich rede? Na über den ersten Podcast vom Dicken. Projekt78 Podcast.

Würde mich freuen, wenn jemand Lust hätte, dass ich vielleicht sein Web-Projekt oder Blog zum Thema abnehmen vorstelle. Auch ein kleinen Audio-Kommentar über die Voice-Mail Funktion wäre klasse.

Für den Podcast vom Projekt78 gibt es eine eigen Seite unter projekt78.podspot.de.

Oder gleich als RSS-Feed abonieren unter projekt78.podspot.de/rss+all
1 Kommentare

mehr zu: ,

Sonntag, Juni 07, 2009

Der Fiese Pfingst-Ausrutscher


Tja, da haben sich die Sünden der Pfingst-Feiertage doch gleich gerächt. Ich muss ja zugeben, dass ich an den Pfingstwochenende schon etwas gesündigt habe. Schon am Freitag habe ich mir eine ganze Pizza mit einer ganzen Flasche Rotwein, 2 Whisky und eine Tafel weiße Schokolade reingezogen.

Doch damit nicht genug. Die eigentlich nach Lebensweise 2.0 folgende Konsequenz, mit einen Tag Kurzfasten diesen Ausrutscher gleich wieder abzubauen, habe ich ignoriert - oder besser gesat aufgeschoben, weil ich im Kreise der lieben Familie Frühstücken wollte.

Tja so kam eins zum anderen und am Ende hatte ich 3 x Kurzfasten auf der Rechnung. Alle mit Vermerk "Nachholen". Habe ich dann auch gemacht und mehr - oder auch weniger - am Dienstag, Mittwoch und Freitag nachgeholt. Aber so richtig hat es wohl nicht funktioniert.

Heute am Wiegetag hebt die Diagramm-Kurve doch quasi den Stinke-Finger empor. Ein deitliches Zeichen! Aufschieben ist einfach nicht drin.
0 Kommentare

mehr zu: ,

Freitag, Juni 05, 2009

Kantinen Essen


Der Kantinenblogger zeigt in seinem Blog ja immer was er so in der Kantine futtert. Das hat mir schon so manches mal geholfen, wenn ich gerade einen Kurzfastentag nach der Lebensweise 2.0 hatte.

Heute habe ich selbst mal einen (kläglichen) Versuch unternommen mein Kantinenessen festzuhalten. Es gab sehr leckere Hähnchen Spieße in einer Erdnuss Soße (mit ganzen Stückchen) und Wildem Reis.

Obwohl es sehr lecker war, habe ich am Ende wieder etwas über gelassen. Denn das ist irgendwie doch immer ein Problem, wenn man nicht selbst Portioniert und dann noch unter Stress vielleicht viel zu schnell isst, es ist immer zu viel. Deshalb lasse ich aus Prinzip immer etwas über.

Wie macht Ihr es so mit dem Essen im Büro und in der Kantine?
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Juni 04, 2009

Perfekter Sitzt


Da habe ich heute zum ersten mal meinen neuen Maßanzug ausgeführt, den ich mir bei meinem letzten Urlaub habe anfertigen lassen.
Sitzt perfekt. Damals habe ich schon etwas den Bauch eingezogen als mich der Schneider vermessen hat. Sozusagen mit dem Versprechen: Den ziehst Du an, wenn Du etwas dünner bist. Hatte ja da noch ein paar Kilos mehr auf den Rippen.

Aber obwohl er damals schon etwas enger angefertigt wurde, war er heute schon fast noch zu weit. Also der Hosenbund zumindest.

Wie haltet Ihr es denn mit den Klamotten beim abnehmen?
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Juni 03, 2009

Gewinne ein Handy


Wer ein Handy gewinnen will, sollte mal bei mobiFlip vorbeischauen :)
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Juni 02, 2009

persönliche Zeitung


Für die viele, schönen Blogs die mich so interessieren, habe ich bisher den google/reader genutzt um den Überblick zu behalten. Wenn ich aber auf Reisen bin, oder ganz profan mal auf dem Klo was lesen will, dann ist das so eine Sache wenn da kein Internet Zugriff existiert.

Deshalb finde ich den kostenlosen Dienst Tabbloi.com sehr interessant. Hier hat man die Möglichkeit, RSS-Feeds anzugeben, die einem dann nach einer einstellbaren Zeit per E-Mail als PDF-Zeitung zugesendet werden.

Da ich meine E-Mails auf dem iPhone synchornisiere, kann ich dann auch offline z.B. im Flugzeug das neuste aus der Bloggospähere lesen. Ausdrucken wäre natürlich auch möglich.

Foto: pixelio.de von Gerald
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Juni 02, 2009

google Analytics