RSS

Schock


Damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet!
Heute sollte unsere Reise weiter gehen nach Indonesien - Surabaya um genau zu sein. Wie bereits berichtet, sind wir auf die Airline Value Air gebucht. Timing perfekt, wir sind pünktlich zur Stelle und wollen einchecken.

Im Hotel hatten wir ja, wie bereits erwähnt, kein WiFi Empfang. Weshalb ich im Terminal mein iPhone mit Wireles@SG verbunden habe um meine E-Mails zu checken. Die Mail von meinem Bruder traf mich dann wie ein Hammer:

Betr: Vati!!
Hallo Dicker,
Vati ist friedlich von uns gegangen!

Schon alleine die zwei Zeilen Vorschau im iPhone-Display sagten alles.
Vorgestern war noch der Status "...muss noch etwas im Krankenhaus bleiben..." und nun auf einmal das.
Gut, mein Vater war 84, wäre im Juni 85 geworden und hatte Probleme mit seiner Lunge. Jahrelang - in jungen Jahren - war er starker Raucher gewesen. Aber wie schnell kann ein Leben enden.
Hatte er doch noch Pläne mit meiner Kleinen im Sommer zur Einschulung zu gehen.
Auf die Reiseberichte war er schon sehr gespannt. Er verfolgte die Reisen von anderen immer genau mit. Meist mit Google Earth (ja er war Fit am Computer).

Erstaunlicher weise konnte ich nicht einmal weinen. Ich checkte ganz ruhig ein und sagte dann, als alles erledigt war zu meiner Frau und Tochter -

"Kommt, wir setzen uns einen Moment hin, der Opi ist gestorben".

Dann habe ich die ganze Mail gelesen. Mein Bruder hat sehr emotional die letzten Augenblicke beschrieben, so dass ich das Gefühl hatte quasi dabei gewesen zu sein. Er konnte meinen Vater die letzten Stunden begleiten, wie auch der Rest der Familie. Ein Trost - er musste nicht Leiden.

Eine Rückreise zur Beerdigung kam leider nicht in Frage, da die Tarife eine Umbuchung nicht ermöglichten und der Rückflug sowieso zwei Tage gedauert hätte. Aufgrund der Ostertage musste eine "schnell Bestattung" vollzogen werden. Wäre also so, oder so, zu spät gekommen.

Zum Gedenken an meinen Vater habe ich ein Kondolenzbuch für meinen Vater eingerichtet, was wohl ein Jahr Online sein wird.
2 Kommentare

mehr zu: ,

Sonntag, April 05, 2009

  1. Hexenprinzessin/ Mima

    29.4.09

    Ach du ahnst es nicht...

    Ich bin echt betroffen und möchte dir und deiner Familie mein allerherzlichstes Beileid aussprechen.

    Ich fühle mich unwohl, dir nur banal klingende Floskeln übermitteln zu können. Lass' dir versichert sein, dass sie wirklich von Herzen kommen. Mehr kann ich ja leider nicht tun.

    Ganz viel Kraft für euch!

  1. Der Dicke

    29.4.09

    Liebe Mima,

    vielen Dank für Deine Worte. Das tut gut zu wissen, dass da Jemand mitliest.

    Der Dicke.

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für den Kommentar!

google Analytics