RSS

Kennen Sie den?


Ich freue mich ja immer wenn ich eine E-Mail ankündigt, dass mir jemand bei Twitter folgt. Wer ist das? Zumindest schaue ich immer gleich mal bei Twitter nach und finde meist über die angegeben Homepage sogleich einiges heraus. So war die Verwunderung ziemlich groß als mir Jakob Mierscheid folgte. Seines Zeichens Mitglied des Bundestags. Sogar mit einer eigenen Seite auf der offiziellen Bundestags Präsens.

Selbst in der Wikipedia wird er erwähnt. Nun es ist immer gut jemanden aus dem Bundestags zu kennen, denn die Kennen sich mit Diäten ja aus :)

Wer Jakob Mierscheid bei Twitter folgen mag findet ihn hier.
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, Januar 31, 2009

Fitness gratis


Ein netter Hinweis fand ich neulich in einem Büro. Dort hing am Aufzug (und nicht nur dort) der freundliche Hinweis:

"Fitness gratis!
Treppe statt Aufzug!"

Was für ein Angebot! Mensch! Hier bekomme ich glatt was gratis! Da muss ich doch gleich zugreifen :)
In meinem eigen Büro gehe ich immer die Treppe in die dritte Etage. Schon alleine deshalb weil der hydraulische Bewegte Fahrstuhl mindestens genau so lange braucht wie ich. In den seltensten Fällen steht er aber zur Verfügung.

In einem Fremden Haus ist das aber meist so eine Sache. Wo ist denn die Treppe? Warum gibt es im Treppenhaus nicht auch einen Wegweiser wie im Fahrstuhl?
2 Kommentare

mehr zu:

Samstag, Januar 31, 2009

Wackelkontakt


Seit Dezember habe ich immer mal wieder Probleme mit meinem Media-Center. Durch die hohe Bedeutung bei meinen beiden Prinzessinnen kommt es bei Störungen hier ja immer gleich zu einem hohen Streß-Faktor, der sich auch bei mir bemerkbar macht. So will man(n) doch seinen lieben möglichst alles recht machen.

Im Dezember habe ich mein System Aufgerüstet, da es insbesondere bei diversen Barbie-Filmchen und Sonntagsmärchen und sonstigen Serien zu einem kleinen Engpass gekommen ist. Die 500GB Platte hatte ich gegen eine 1 TB Platte ausgetauscht, so dass in dem System drei Festplatten verbaut sind. Eine 40GB für das System, eine 80GB für Fotos und Musik und nun 1 TB für Aufnahmen und Videos. Doch seit dieser Aktion kam es immer mal wieder zu Problemen. Mal bootete das System nicht, mal verweigerte es mitten im Betrieb den Dienst. Es war immer die Platte mit dem Musik und Foto Medien die laut Systemprotokoll ausgefallen war.

SMART bescheinigte der etwas älteren Platten zwar eine ziemlich hohe Betriebszeit (über 10.000 Std.) aber sonst alles noch im grünen Berich. Das wackeln am Strom-Kabel des SATA-Laufwerkes hatte dann meist den gewünschten Erfolg und es ging Tagelang wieder.
Ich hatte schon fast den Niemeier aus dem IBM Werbespot in verdacht :)

Jetzt habe ich es aber wirklich entdeckt. Die Platine, die auf die Platte augeschraubt ist wohl etwas lose. Normal sollten die beiden Teile "Bombenfest" aufeinader liegen. Doch bei mir ist spiel drin. Dies wird die Spannungsführung beeinträchtigen und zu dem sporadischen Ausfall der Platte führen (tja ohne Strom kein Wunder). Ein kleiner Zahnstocher sorgt nun dafür, dass die Kontakte halten.

Bleibt nur noch das Problem mit der Hibernate Abschaltung. Da fährt das System zwar alles runter schaltet aber manchmal den Lüfter und die Kontrollleuchte nicht aus. Werde ich bei Gelegnheit angehen, denn es hat ansich auf die Funktion keine Auswirkung.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Januar 28, 2009

Sitzungskritzelei


Wenn ich mich konzentriere hilft es mir dabei etwas zu kritzeln. Typisch Mann eben. Ganze Post-It Blöcke habe ich schon mit "Telefon-Notizen" vollgeschmiert. So war es auch neulich mal wieder. Auf einer Sitzung wurde angestrengt Diskutiert und Gedacht und am Ende entstand - neben vielen anderen Kritzeleien - plötzlich dieses Bildchen. Angeregt durch einen Fleck an der Projektionswand, der sich hartnäckig durch alle präsentierten Power Point Folien hindurchzog und mich an das kleine dicke Männlein mit der weißen Hose erinnert hat. So war der erste Kerl auf dem Papier. Wie die anderen alle dazu gekommen sind weiß ich auch nicht. Aber sie sind zu schade um einfach so in den Papierkorp zu wandern - oder?
2 Kommentare

mehr zu:

Montag, Januar 26, 2009

Flinte ins Korn?


Das Ergebnis hätte ich so nicht erwartet. Habe ich doch bei der letzten Umfrage nach Euren Guten Vorsätzen gefragt. Also 72% haben welche. Dabei funktionieren diese bei 40% nicht. Das finde ich doch erstaunlich. Wird da nicht die Flinte zu früh ins Korn geworfen?

Also gut, wenn ich das so sehe könnte man mir ja auch vorwerfen, dass mein Guter Vorsatz von 2006, der zu diesem Blog geführt hat, auch nicht funktioniert. Ok. Aber JETZT soll es werden. Und zum Glück habe ich mit der Lebensweise 2.0 ja nun auch schon ganz gute Erfolge erzielt.

Eine neue Umfrage kommt diesmal nicht. Wenn einer eine Idee zu einem Thema hat, dann bitte Anregung per Kommentar, per E-Mail oder als Voice-Mail wenn Du ein Mikro am Computer hast.
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, Januar 24, 2009

google ist sauer


Wie ja jeder sieht, ist hier Werbung geschaltet. Es handelt sich dabei um googles Programm adSense. Jeder Klick spült ein paar wenige US-Cents in meine Taschen.

Natürlich ist es bei Strafe verboten Links auf der eigenen Webseite anzuklicken. Nur einfach so um sich quasi selbst Geld in die Tasche zu klickern. Mach ich natürlich auch nicht. Google meint aber genau das würde ich tun und hat mich jetzt per E-Mail ermahnt es gefälligst sein zu lassen.

Bei manchen Beiträgen könne aber auch zu komische Ergebnisse heraus an Werbung herauskommen, wie das Kaffee-Duschen-Thema zeigt :)

Bei anderen Blogs aber die Werbung anzuklicken ist doch wohl nicht verboten - oder lieber Big google-Brother? So kann ein Klick schon mal als kleines "Danke schön" bei einem netten Blog abfallen. Natürlich klick ich nur bei echtem Interesse ;)
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Januar 22, 2009

Erste Fortschritt!


Lebensweise 2.0 scheint zu funktionieren. So habe ich zwar noch immer 4 Fastentage nachzuholen, habe aber inzwischen ziemlich regelmäßig Sport getrieben. Fast jeden Tag und immer über 30 Minuten. Meist Laufen oder Steppen.

Es freut mich besonders, dass schon viele Anregungen auf meinen Aufruf gekommen sind. Als erstes konkretes Ergebnis des Aufrufs wir der Picard als Gast hier seine Erfahrungen mit seiner Diät 2.0 einbringen wird.

Falls es weitere Gastautorinnen oder Autoren gibt, würde ich mich freuen.
1 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Januar 18, 2009

Ab in den Dschungel


Ich gebe es zu! Ich schaue gerne das Dschungelcamping in RTL. Die meisten schauen es ja nur so ganz zufällig.

Oft höre ich von Kollegen:
"Schau ich nicht! Hab da nur unversehen mal reingeschaltet..."
Kennen aber alle Details der Sendungen :)

Also ich gebe es zu: Ich finde es toll! Weniger wegen der Dschungelprüfungen, oder der meist eher flachen sprüche der Moderatoren. Nein es ist einfach schön so eine klassische Familienunterhaltung zu haben, bei der sich Mann und Frau gemeinsam auf dem Sofa wiederfinden.

1 Kommentare

mehr zu:

Freitag, Januar 16, 2009

Bunte Suppe


Weist Du was "Bunte Suppe" ist? Eine Gemüsesuppe? Nein weit gefehlt. Es handelt sich vielmehr um ein gleichermaßen faszinierende, wie auch sinnlose Internetanwendung. Man könnte es schon fast in den Bereich der Kunst stellen.
Auf einer Zeichenfläche können aus bunten mini Pixeln Bilder erzeugt werden. Einfach einen Pixel mit der Maus ziehen und so ganze Bilder zusammensetzen.
Das verrückte ist nur, dass alle Nutzer gleichzeitig an der selben Fläche arbeiten. Wenn man sich auf ein Motiv einigen kann, kann es zu netten Bildchen kommen.
Es ist aber genauso faszinieren einfach nur zuzusehen wie aus dem bunten Gewusel irgend etwas entsteht.

Update: Zu erreichen unter www.buntesuppe.de
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, Januar 10, 2009

Was denken die sich nur?


Es kommt immer wieder mal vor, dass mir Geschäftspartner kleinere Präsente überreichen. Meist so der üblich mehr oder wenige nützliche Schnick-Schnack wie Kugelschreiber - wahlweise mit oder ohne Namens Gravur, USB-Sticks, T-Shirst, Tassen, Beteiligung an Lottospielgemeinschaften, Weihnachtsbäume usw. Natürlich ist die Zeit um Weihnachten hierzu geradezu prädestiniert sich in Erinnerung zu bringen

"...Vielen Dank für die Gute Zusammenarbeit..!"

Also ich bin ganz ehrlich: Diese kleinen Aufmerksamkeiten schmeicheln mir. Sie bewirken zwar nix, aber sie schmeicheln :)

Das wenigste behalte ich. Denn das meiste reiche ich an verdiente Kolleginnen und Kollegen aus meinem Team weiter. Das sich die Schenkenden nicht wirklich eine absolut individuelles Bild über den Beschenkten machen ist ja logisch - oder?

Was aber denkt sich eigentlich eine Firma, mein Geschäftspartner, dabei mir Alkohol zu schenkt? Was wenn ich damit ein Problem hätte? Und das habe ich im Moment, weil ich ja meinen Guten Vorsatz "Projekt78" habe :) Nun gut zwei wertvolle Fläschen rot und weiß in nettem Karton sind ja "haltbar". So können die Fläschen ja auch noch bis 2010 im Keller liegen :)

Aber mal im Ernst, es gibt angeblich über 2,7 Millionen Alkoholiker in Deutschland (Quelle: Alkoholismus-Hilfe).
Die zweit häufigste Diagnose bei der stationären Behandlung von männlichen Krankenhaus Patienten lautet "Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol" (Quelle: Statistisches Bundesamt in Wiesbaden). Muss das wirklich sein?

Oder will mich mein Geschäftspartner nur in den Wahnsinn treiben?
2 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Januar 08, 2009

Die Hypothek der Feiertage


So jetzt muss ich sie wohl ablösen, meine Hypothek der Feiertage.
Das beginnt mit den Schokoladen- und Schlemmer-Sünden, geht über die guten, geistreichen Getränke bis hin zu den durchgequatschten Nächten, die meinen Schlaf-Wach-Rhythmus total durcheinander gebracht haben. Gestern konnte ich erst gegen 3.00 Uhr einschlafen und musste dann nach knapp vier Stunden schon wieder raus.
Aber so merke ich den Hunger nicht, denn gleichzeitig mache ich den zweiten Tage "Kurzfasten" um meiner Lebensweise 2.0 Strategie entgegen zu kommen. Das ist unheimlich vitalisierend! Dabei 30 Minuten auf dem Laufband gelaufen und Podcasts gehört.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich auf das Trinkexperiment von Annik Rubens hinweisen. Warum ist viel trinken eigentlich gesund?

Bild: Mein Wecker mit dem iPhone fotografiert.
1 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Januar 06, 2009

Schnee!


Heute Morgen beim Blick aus dem Küchenfenster sah es noch wild romantisch aus. Beim Versuch die Garage zu öffnen behinderten mich aber die "Schneemassen" schon.
Dabei hatte ich schon die Gelegenheit den ersten Schnee am Samstag zu genießen indem ich den Schlitten mit meiner Tochter und ihrer Freundin (beide 5 Jahre) über die fast abgetauten holprigen Waldwege gezogen habe.
Hier im Ruhrgebiet kann man die Tage mit Schnee ja an einer Hand abzählen. Deshalb habe ich wohl der Wettervorhersage auch nicht wirklich viel beigemessen die von "Schneefällen" berichtet hat.
Diesmal scheint er aber etwas länger liegen zu bleiben.
Morgen muss ich dann wohl etwas früher raus :)
0 Kommentare

mehr zu:

Montag, Januar 05, 2009

Wer macht mit?


Es scheint irgendwie sehr menschlich zu sein, dass neue Jahr mit "Guten Vorsätzen" zu beginnen.

Ich gebe zu, ich habe in den letzten Tagen etwas gesündigt und trage diese Sünden nun auf den Hüften mit mir herum. Also muss der Speck jetzt weg.

Ein weiser Mensch hat einmal gesagt:

"Es ist nicht entscheidend, was wir zwischen Weihnachten und Neujahr essen, sondern was wir zwischen Neujahr und Weihnachten essen!"
Und damit sind wir genau in der gefährlichen Zeit zwischen Neujahr und Weihnachten!
Ich werde nun wieder intensiv die Regeln zur Lebensweise 2.0 anwenden.

Hat jemand Lust mit mir zusammen die "Lebensweise 2.0" zu erproben und über die Erfahrungen hier zu berichten?

Die Regeln klingen eigentlich ganz plausibel. Hier noch einmal kurz die Quintessenz:


Philosophie der Lebensweise 2.0
Lebensweise 2.0 ist eine einfache Form ein gesundes Leben zu führen und ein gesunden Körper (ohne Übergewicht) zu haben.
Gewichtsreduktion ist grundsätzlich nur möglich, wenn wir auf nichts verzichten müssen. Das klingt zugegeben fast zu schön um wahr zu sein, ist aber möglich.
Lebensweise 2.0 verkauft Euch keine Pillen, Pülverchen oder ähnlichen Schrott. Es gibt nur einige Regeln, die es anzuwenden gilt. Dabei ist DEIN Wille gesund zu leben entscheidend.

Regeln der Lebensweise 2.0
  1. Wiege Dich täglich und notiere Dein Gewicht. Du darfst das Wiegen maximal zwei Tage aussetzen - außer wenn Du gerade fastest.
  2. Bilde aus den letzten fünf notierten Gewichten den arithmetischen Mittelwert.
  3. Liegt das letzte Gewicht über dem Mittelwert? Dann musst Du einen Tag Fasten. Ist es am nächsten Tag unter oder gleich dem Mittelwert, hört das Fasten auf.
Was darf ich essen?
Grundsätzlich darfst Du alles essen. Du solltest aber vorsichtig sein und darauf achten, was Dein Gewicht hochtreibt.
Schokolade, Alkohol und Pizza haben bei mir eine negative Wirkung. Und wenn es eben geht, mache ich einen Bogen darum. Es ist aber nicht verboten und so gönne ich es mir schon mal.

Sport ist immer eine gute Idee. Hier gilt lieber öfters und weniger intensiev als einmal in der Woche eine Mörder-Einsatz. Aber auch hier musst Du auf Deinen Körper achten und schauen was und wie oft es Dir gut tut.

Wie geht das mit dem Fasten?
Einfach nix essen. Trinken aber mindestens 2 Liter. Dabei sind auch ungezuckerte Säfte und Milch erlaubt. Fasten maximal drei Tage dann wird ein Tag gegessen. Sollte am vierten Tag die Messung noch "Fasten" sagen, so wird das aufgespart und am 5. Tag fortgesetzt.

Wer macht mit?!
4 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Januar 01, 2009

google Analytics