RSS

Irgendwie anders


Gestern war nun der erste Freitag nach dem Prana-Experiment. Ich war richtig gespannt was wohl passieren würde. Und es war tatsächlich irgendwie anders.

Die Gier auf Pizza und Rotwein war weg.

Sonst komme ich Freitags so gegen 17.00 Uhr nach Hause und verwöhne mich gleich mit einem Gläschen Port... Pizza in den Ofen und Rotwein schlürfen... Darauf freu ich mich schon Freitags beim aufstehen.

Diesmal aber nicht. Bin zwar auch nach Hause gekommen, habe aber erst einmal 40 Minuten auf dem Heimtrainer geschwitzt und dabei mit dem iPhone Podcasts gehört. Dann nach dem Duschen noch etwas am Computer gearbeitet und erst ziemlich spät gegessen.... Hatte es fast vergessen, wenn sich nicht mein Bauch mit leichtem grummel gemeldet hätte.

Es gab dann aber tatsächlich eine Pizza und auch zwei Gläschen Rotwein. Komischer weise schmeckten die viel intensiever als sonst.

Es war genauso bloß anders. Also irgend ist scheinbar was dran an dem "Prana-Zauber".
2 Kommentare

mehr zu: ,

Samstag, September 13, 2008

  1. Nicole

    17.9.08

    Na, das freut mich aber :)
    Viele Grüße!

  1. Lorenz Meyer

    21.9.08

    Ich vergleiche mal die Vorher-Nachher-Situation des Prana-Experiments:

    Ohne Prana: 17.00 Uhr nach Hause, 1 Pizza, 2 Rotwein, 40 Minuten Heimtrainer

    Mit Prana: 17.00 Uhr nach Hause, 40 Minuten Heimtrainer, 1 Pizza, 2 Rotwein

    Die Mit-Prana-Variante ist die Zunehm-Variante, weil Du erst Sport machst, dann das Essen zu Dir nimmst und danach direkt ins Bett fällst. Nachts kann der Körper schlechter verstoffwechseln und so wirst Du im Verlauf des "Prana-Experiments" dicker und dicker werden.

    Nichts für ungut, aber anstatt auf Nicoles Prana-Mastkur zu setzen, würde ich mir lieber seriöse Informationen für eine gesunde Ernährung besorgen, z.B. auf http://www.sheng-fui.de/category/essen-und-trinken/

    Energetische Grüße

    Lorenz Meier
    (www.sheng-fui.de)

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für den Kommentar!

google Analytics