RSS

(16) Fetter Grusel


16. Fastentag: Kennt ihr den Dokumentar Film "Super Size me"? Es geht im groben um einen Selbstversuch des amerikanischen Filmemacher Morgan Spurlock der 30 Tage lang ausschließlich bei McDonalds gegessen hat.
Genau in den Film bin ich gestern Abend zufällig hineingestolpert und "hängen" geblieben.
Eine wirklich gruselige Gesichte. Schon nach wenigen Tagen sind seine Blutwerte jenseits von Gut und Böse. Er hat eine verhärtete (Fett-)Leber wie ein Alkoholiker. Das ganze steigert sich immer weiter. Dabei verzichtet er zum großen Teil sogar auf Pomes. Selbst ein McSalat hat laut Bericht mehr Kalorien und mehr Colesterien als ein Big Mäc. Das ist natürlich bei jedem fertigen Essen so. Brrrrr. Ich glaube ich werde meine Pizza nie wieder genießen können ... ;)

Getrunken: 2,25 Liter
Gewicht: 87,9 kg
2 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Februar 26, 2008

  1. pizzafrau

    28.2.08

    Dazu mal hier ein Link:

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/mahlzeit/591171/

    Zitat: "Wollte man den Film "Supersize me" als Dokumentation durchgehen lassen, dann ist Kingkong der Beweis für die Existenz von Riesenaffen."

  1. Der Dicke

    28.2.08

    Danke für den Hinweis. Natürlich wird das Thema kontrovers diskutiert. Wie immer ist nicht alles so wie es auf den ersten Blick scheint. Werde hierzu mal ein bisschen recherchieren.

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für den Kommentar!

google Analytics