RSS

Eingependelt


Phu! Musste am Wochenende einen Kindergeburtstag mit 6 Kindern (3-4 Jahre) organisieren. Am Freitag erst die Kleinen und am Samstag dann die Familie. Es gab natürlich Kuchen, leckeres Essen und Bier vom Fässchen aber trotzdem hat sich mein Gewicht nach dem Fastenbrechen ziemlich schnell bei 83kg eingependelt. In den ersten 2 Tagen stieg es täglich um ca. 1 kg blieb dann aber stehen. Durch die Feier ging es auch mal für einen Tag etwas über 83kg aber dann auch gleich wieder runter.
Ich fühle mich rundum wohl und denke schon darüber nach ob ich nicht bald nochmal faste, denn eigentlich musste ich ja nur wegen des Festes abbrechen, sonst hätte ich noch 3-4 Tage weiter gemacht.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, März 22, 2006

Fastenbrechen


So, heute ist es also soweit gewesen - Fastenbrechen. Zum Frühstück mit einem Marmeladen Brötchen.
Ich habe weiterhin viel getrunken. Aber kaum hunger gehabt. Auch sonst keine besondere Reaktion vom Bauch her.
Um 14:00 Uhr habe ich dann eine kleine Portion Canneloni gegessen. Rest von gestern, da war ich schon so Masochistisch für meine Lieben zu kochen :-)
Nun werde den Tag mit einem schwarzen Käsebrod und einem Gläschen Schwarzbier beenden.
Bin mal auf die morgige Bilanz der Waage gespannt.
2 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, März 12, 2006

(10) Schwergewichte


Fasten Tag 10: Komme gerade vom Training. Wieder fast 1 Stunde Gewichte gestemmt. Jetzt macht sich die Reduktion von Wasser (und vielleicht auch etwas Fett) bemerkbar, denn die Muskeln kommen retzt richtig gut zum vorscheinen :-)
Die Gewichtsabnahme wird immer weniger. Heute morgen nur noch knapp 100g. Ich denke es wird langsam zeit mit dem aufhören aufzuhören. Ich denke am Montag werde ich das Fasten brechen.
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, März 11, 2006

(9) der ewige Kampf...


Fasten Tag 9: Der ewige Kampf gegen den Mundgeruch. Da mein Körper anscheinend vermehrt Giftstoffe über die Mundschleimhäute ausscheidet, ist Mundgeruch mein Fasten-Begleiter. Viel Trinken hilft aber und Tick-Tack.
Nachdem ich gestern das Trinken etwas vernachlässigt habe, bin ich heute auf 5,0 Liter gekommen die rein - und auch wieder raus mussten :-)
Ansonsten bin ich wirklich erstaunt wie gut es bisher geklappt hat. Muss mich jetzt auf die Aufbauphase vorbereiten, denn ich will am Anfang der Woche das Fasten brechen.
Mein Gewicht ist jetzt bei 81,0kg angelangt - der wie schon öfters erwähnte nette "Nebeneffekt". Bin echt gespannt wie es wieder nach oben geht.
1 Kommentare

mehr zu:

Freitag, März 10, 2006

(8) Swindel


Fasten-Tag 8: Heute wurde mir so gegen 13:00 Uhr etwas flau und schwindelig. Ich weiß nicht genau woran das nun gelegen hat. Ich hatte vielleicht zu wenig getrunken. War sonst 13:00 Uhr immer so bei 2,7 Litern angekommen, diesmal zur selben Zeit noch nicht mal bei 1,6 Litern.

Es kann auch daran gelegen haben, dass ich seit 10:00 Uhr in einem unbelüfteten, relativ kleinem Raum gesessen habe - und dabei noch (mehr oder weniger) intensiv denken musste :-)

Oder es lag am Tee. Denn die ersten 0,8 Liter des Tages waren Tee. Wenn auch ein wunderbarer "grauer" Pai-Mu-Tan.

Auf alle Fälle erstaunlich wie empfindlich mein Körper schon wieder geworden. Da muss ich beim Aufbau besonders vorsichtig sein.

Mittlerweile geht es mir aber wieder gut. Habe inzwischen auch schon 4,0 Liter Flüssigkeit intus.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, März 09, 2006

(7) Holz vor der Hütte


Fasten-Tag 7: Gestern gab es mal kein Training, statt dessen zum zweiten mal in diesem Winter eine kleine Holzlieferung die ich Wäschekorb für Wäschekorb in den Unterstand getragen habe. Sozusagen Ersatztraining ;-)
Ja der Winter dauert diesmal etwas länger, aber die kuscheligen Kamienabende entschädigen ein wenig dafür.
Heute hatte ich dafür Zeit wieder meine Gewichte zu stemmen. Dauert immer etwas über 45 Minuten. Danach fühle ich mich richtig gut. Hätte ich garnicht gedacht, dass es auch beim Fasten noch ganz gut geht Sport zu treiben. Aber ich habe ja auch nicht jetzt erst damit angefangen.
Ansonsten klappt es sehr gut. Viel Trinken ist eben das A und O. Hunger habe ich in der Tat keinen mehr und das jeden morgen die Waage etwas weniger anzeigt ist (wie ich glaube schon mal erwähnt habe ;-)) ein netter Nebeneffekt.
Ich könnte so noch Tage weitermachen, aber ich plane am Montag das Fasten zu brechen, weil am darauf folgenden Wocheende ein Familienfest ansteht. Da macht es sich nicht so gut nix zu essen :-)
Und ich muss ja auch noch mindestens 3 Aufbautage einplanen.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, März 08, 2006

(6) Weiter gehts


Fasten-Tag 6: Die Waage geht wieder nach unten. Aber es geht langsamer. Jetzt waren es nur 400 Gramm weniger - aber immerhin. Wenn das so weitergeht, dann erreiche ich vielleicht mein Projektziel sogar am Ende meines geplanten 10. Fastentages.
1 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, März 07, 2006

(5) ups - was ist nun passiert?


Fasten-Tag 5: Heute morgen beim Blick auf die Waage ein erstauntes "Nanu?" Zeigte sie doch mehr an als gestern...

"Aha!" denke ich "nun ist die Talsohle erreicht was den Wasserabbau angeht!" Bin mal auf morgen gespannt ;-)

An dieser Stelle einmal ein ganz dickes Dankeschön an alle diejenigen die hier mitlesen und mich mit ihrer Anteilnahmen und Kommentaren unterstützen. Genau das brauche ich :-) Danke!
2 Kommentare

mehr zu:

Montag, März 06, 2006

(4) Jetzt ist es vorbei...


Fasten-Tag 4: ... nein nicht das Fasten, sondern das Wochenende :-). Wenn mich erst der Arbeitsaltag wieder hat wird das Thema "Essen" wohl nicht mehr so schwierig sein, weil mir meine Lieben nicht ständig etwas voressen :-)
Aber ganz ehrlich ich hatte es mir eigentlich schwieriger vorgestellt. Die Trinkmenge von 3-5 Litern über den Tag hinweg einzuhalten ist schon etwas schwieriger. Wenn ich da mal nicht so drauf achte meldet sich nach 2 Stunde der Kreislauf.
Haute habe ich wieder Trainiert. Sogar "richtig" nicht nur Laufen, sondern 1 Stunde Gewichte gestemmt. Es soll ja angeblich dabei helfen, nicht Muskeleiweis sondern wirklich Fett zu verbrennen wenn man das übliche Sportprogramm durchführt.
Gewicht geht weiterhin verloren. Es wird aber etwas langsamer. Waren es am ersten Tag noch 1kg, am zweiten Tag 900g und heute immerhin noch 800g. Aber es geht mir dabei ja gar nicht ums abnehmen. Das ist höchsten ein netter Nebeneffekt, der trotzdem zum Durchhalten motiviert.
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, März 05, 2006

(3) noch durchgehalten


Fasten-Tag 3: Noch habe ich durchgehalten. Es ist aber schon sehr schwierig am normalen Familienleben teilzunehmen und dabei nichts zu essen.
Der Hunger vom Bauch - die Gier - die mich gestern noch überfallen hat ist heue nicht mehr da. Aber der innere SchweineHund, der macht sich schon bemerkbar.
Die Kilos purzeln weiter recht rasant. Bin jetzt schon bei 83,6kg. Das geht einfach zu schnell.

Habe heute einen schönen langen (gut 2 Stunden) Spaziergang gemacht um den Kreislauf etwas in Schwung zu halten. Ich bin aber insgesamt noch sehr, sehr müde. Das hat aber wohl nichts mit dem Fasten zu tun denke ich mal.

Habe heute eine Mail von Laura bekommen, die mich fragt: "...Hast du keine Sorgen, dass Fasten deine Abnahme stören könnte? Stoffwechselwirrwarr oder so?..."
Also ehrlich gesagt habe ich mir darüber keine großen Gedanken gemacht. Ich hoffe mal, dass sich die Störungen in Grenzen halten und ich nach dem Fasten immer noch knapp unter der 85 anknüpfen kann. Na wir werden es sehen.
1 Kommentare

mehr zu:

Samstag, März 04, 2006

(2) noch nicht wieder angefangen


Fasten-Tag 2 und ausgerecht so ein schlimmer Freitag hätte ich wirklich etwas besser planen können *lach* Na egal. Heute morgen beim Blick auf die Waage schon die erste sehr motivierende Überraschung: 84,5kg - Hurra die 85,0 ist endlich geknackt! :-)
Fasten hat nichts mit einer Diät zu tun, das ist schon klar, aber es ist ein angenehmer Nebenefekt.

Die ersten 3 Tage sind immer die schwersten. So hatte ich dann auch heute Nachmittag einen ziemlichen Durchhänger. Die Gier auf eine Pizza, ein leckeres Brötchen oder was auch immer war da. Aber ich habe standhaft wiederstanden und bin nun mächtig stolz auf mich :-)

Ich führe extra ein "Trink-Protokoll" um auf min. 3 Liter über den Tag verteilt zu kommen. Nach dem Glaubersalz sollten es ruhig noch ein bischen mehr sein.

Gestern hat das ganz gut geklappt. Bin auf 5 Liter in schönen halbstündlichen Abständen gekommen.

Bin mal gespannt wie das Wochenend so wird, wenn mir meine Lieben etwas "vorschmatzen"
0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, März 03, 2006

(1) Anfangen aufzuhören...


Es ist eigentlich schon etwas merkwürdig. Ich fange heute an... oder höre ich auf?
Wie auch immer, es ist der erste Tag meines Fastenprogramms. Die ersten 3 Tage sind ja immer die schwersten und dieser Tag ist noch jung ;-).

Gestern habe ich mich eingestimmt mit einer "letzten Malzeit" aus Reis und Fisch in Currysouce.

Ich habe mich mit viel Brennesseltee ausgerüstet - der schmeckt schön süßlich und entwässert. Auch eine spezielle Bernnessel-Annanass Mischung ist dabei. Zudem sind einige Fruchtsäfte bereitgestellt. Dann gibt es heute noch den obligatorischen allerletzten Apfel und dann fange ich an aufzuhören. Komischerweise freue ich mich schon richtig darauf.

Viele nützliche Tipps zum Fasten sind übrigens unter www.heilfastenkur.de zu finden.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, März 02, 2006

google Analytics