RSS

(a1) Apfelmus, Sport und Hitzerekord


2. Aufbautag: Gewicht: 78,0kg. Heute habe ich Apfelmus gegessen und etwas Brot mit Wurst. Insgesamt wenig. Die Verdauung stellt sich dabei schon etwas breiig wieder ein.
Habe außerdem 45Minuten Gewichte gestemmt. Zum Aufwärmen 30 Minuten Holz gehackt - obwohl heute glatt 23°C waren. Und das Ende Oktober!
0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, Oktober 27, 2006

(a0) Fastenbrechen


1. Aufbautag: Heute zeigt die Waage 77,9kg an. Ich habe das Fasten abgebrochen mit dem obligatorischen Apfel. Ich muss ja nun mindestens 7 Aufbautage folgen lassen. Ich werde mich an den Aufbauempfehlung bei heilfasten.de orientieren. Nach dem verzehr des Apfel habe ich sofort gemerkt wie der Verdauungsmotor im Bauch angesprungen ist. Wie so ein alte Dieselagregat begann sofort ein gegrumpel und gerumpel :-)
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Oktober 25, 2006

(20) Geschafft!


20. Fastentag: Es ist geschafft. Heute morgen zeigt die Waage 77,9kg. Ich glaube es ist auch an der Zeit mit dem Fasten zu brechen. Ich kann mich jetzt eines gewissen Hunger-Gefühls nicht mehr erwehren. Mein Bauch erdreistet sich auch glatt zu knurren :-) Das hat er bisher nicht gemacht. Das letzte Abführen mit Glaubersalz (vorgestern) hat auch nicht zu den sonst üblichen dünnflüssigem Ergebnis geführt. Dafür hatte ich heute normale Verdauung - wenn auch wenig.
Also Morgen wird das Fasten gebrochen und dann ganz, ganz langsam aufgebaut. Mein Ziel ist es auf alle Fälle unter der 80,0kg Grenze zu bleiben.
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Oktober 24, 2006

(19) Mühsam, mühsam


19. Fastentag: Heute Morgen 78,3kg. Es tut sich wohl im Moment nichts mehr. Der HASE ist wohl voll angesprungen :-)
Na egal bald werde ich ja sowieso bald aufhören. Muss das Aufbauprogramm dann entsprechende Strecken.
0 Kommentare

mehr zu:

Montag, Oktober 23, 2006

(18) Habe Fertig


18. Fastentag: Heute habe ich den verregneten Sonntag genutzt und den Keller endlich fertig bekommen. Die Waage scheint im Moment fest zukleben bei 78,4kg.
0 Kommentare

mehr zu:

Montag, Oktober 23, 2006

(17) Keller, Krempel und Maloche


17. Fastentag: (gestern Samstan, 21.10.06) Heute sagte die Waage 78,4kg. Das Ziel kommt immer näher. Aber bis zum Ende auf 75kg zu kommen um dann nach dem Fastenbrechen auf 78 anzusteigen ist wohl nicht zu erreichen. Ich will aber lieber eine etwas länger Aufbauphase machen als zu schnell wieder voll einzusteigen. Am 31.10.06 muss ich wieder "voll" essen denn dann ist (mal wieder) ein Familienfest :-)
Heute habe ich mich mit dem Keller und dessen Entrümplung beschäftigt. Kostet auch ein bischen Kraft. Treppe rauf... Treppe runter...
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Oktober 22, 2006

(16) Keine Zeit


16. Fastentag: Heute habe ich wenig Zeit. Gewicht 78,8kg.
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, Oktober 21, 2006

(15) Kein Fortschritt


15. Fastentag: Heute Morgen 79,0kg. Wie sich die Bilder doch gleichen. In der zweiten Runde hatte ich am 15. Tag ebenfalls geschrieben Kein Fortschritt. Insgesamt bin ich ganz zufrieden. Ich werde voraussichtlich am Wochenende, spätestens am Wochenanfang mit dem Aufbauprogramm beginnen. Habe schließlich schon einen schönen Kürbis der darauf wartet zur Suppe zu werden :-)
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Oktober 19, 2006

(14) Zur Arbeit gehen


14. Fastentag: Die 80kg-Grenze ist geknackt. Bin bei 79,1kg angekommen. Das ist jetzt fast ein bisschen zu schnell. Heute Morgen musste mein Großer zum TÜV und ich habe die Gelegenheit genutzt von der Werkstatt zu Fuß zur Arbeit zu gehen. Ein herrlicher Herbsttag mit Sonne und schönen bunten Bildern. Ich mag ja den Herbst sowieso, aber wenn er so golden ist, dann macht es gleich doppelt Spaß.

So habe ich halt 45 Minuten einen strammen Spaziergang gemacht.

Heute Abend geht es im Regal-Keller-Garagen-Chaos weiter. Komme dadurch leider nicht zum Training :(
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Oktober 18, 2006

(13) Bier her....!


13. Fastentag: Die Waage sagte 80,1kg.
Heute war wieder Stress angesagt. Hatte erst im Büro bis kurz vor 18:00 Uhr zu tun. Dann schnell zu IKEA um fehlende Bretter zu kaufen. So gegen 19:00 Uhr konnte ich dann endlich im Keller anfangen die Bretter weiter zusammen zu schrauben. Das ganze ging so bis kurz nach 0 Uhr. Dabei habe ich mir dann 3 Fläschen Bier genehmigt. Gestern habe ich davon eigentlich nix gemerkt, aber heute Morgen dann schon. So ein fastender Körper kann halt nix vertragen :-)
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Oktober 18, 2006

(12) noch ein bischen


12. Fastentag: Das Chaos im Keller ist noch nicht beseitigt. Statt mich zur Nachtruhe zu betten suche ich nach Gefrierschränken im Internet. Dafür hat mich die Waage heute Morgen mit 80,1kg begrüßt. Der Zeiger wackelt schon kurz vor der 80er Grenze. Mal sehen ob sie morgen fällt.

Ich habe es aufgegeben Trinkprotokoll zu führen. Es war mir zu aufwendig. Aber es geht mir soweit ganz gut. Ich denke mal, dass ich auf ca. 2-3 Liter pro Tag komme.
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Oktober 17, 2006

(11) Chaos


11. Fastentag: Heute Morgen 80,6kg. Durch die Umräumarbeiten im Keller war ich heute den ganzen Tage beschäftigt. Treppe rauf, Treppe runter.... Leiter rauf, Leiter runter.... So ist das Wochenende schnell vergangen ohne das ich zu sehr an das Essen denken musste.

Warum das Gewicht jetzt wieder nach oben geht ist mir nicht klar. Immer nach dem Training. Ich denke mal bis hierhin war es in erster Linie Wasser was abgebaut wurde und jetzt kommen die echten Fettzellen dran. War bei der letzten Runde bei der 85 Grenze genauso.
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Oktober 15, 2006

(10) Und weiter geht es


10. Fastentag: Auch heute muss ich wieder eine Parallele zum 10. Tag der 2. Fastenrunde feststellen, denn die Waage schmeichelte mir heute Morgen mit 80,4kg. Die 80 kg Grenze wird wohl bald geknackt sein.
Dieses Wochenende ist gefüllt mit Arbeit. Der Keller soll mit zusätzlichen Regalen ausgestattet werden und die Elektrik für einen neuen Werkplatz verlegt werden. Habe alles Material besorgt und bei Ikea die obligatorischen Regale gekauft. Das ganze Zeug ist nun im Keller und Morgen kann die Räumerei beginnen.
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, Oktober 14, 2006

(9) Stillstand


9. Fastentag: Was für ein Gegensatz! Habe ich doch in der vorherigen Runde am 9. Tag "Durchbruch!" getitelt, so kann ich jetzt leider keine Beisterung versprühen. Die Waage spuckte mir heute Morgen eine 80,0kg entgegen. Obwohl ich gestern Nachmittag doch glatt 50 Minuten trainieren konnte.
Nicht wirklich nett von der Waage :( Aber was soll man vom Freitag, den 13. schon erwarten ;-)

Musste gestern aber leider auch wieder bis 22:00 Uhr arbeiten, so dass die Ruhe etwas zu kurz gekommen ist. Angeblich ist ja der Schlaf die längste Fettverbrennungsphase wie Wissenschaftler in einer Studie belegt haben.
0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, Oktober 13, 2006

(8) Die kleinen Sünden...


8. Fastentag: Die kleinen Sünden straf der Herr sofort, die großen etwas später. So scheint es zu sein. Denn die Waage meinte heute Morgen mich mit wieder einmal 81,1kg begrüßen zu können. Lag es am gestrigen Bier oder war es die zu geringe Trinkmenge. Ich habe am Abend alleine fast 1,5 Liter getrunken und davon ist noch nicht viel wieder draußen. So ist das bei uns Kamelen halt.... wir speichern Wasser für die schlechten Zeiten :-)
Na mal schauen wie es morgen aussieht.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Oktober 12, 2006

(7) Berlin, Berlin...



7. Fastentag: Heute Morgen freundliche 81,1kg.
Der Tag war ziemlich anstrengend. Bin heute Morgen nach Berlin geflogen und gerade (23:00 Uhr) wieder Zuhause angekommen. Ein wunderschönen Bummel über den Ku-Damm bei herrlichen 21°C durfte ich genießen.
Es war allerdings etwas schwierig auf die Trinkmenge zu kommen. Habe nur 2,8 Liter geschafft.
Auf dem Rückflug habe ich mir dann 0,3Liter alkoholfreies Bier gegönnt.

Das Training musste heute leider ausfallen. Werde versuchen es morgen in der Mittagspause nachzuholen.

Komischer weise hatte ich gestern und auch heute festen Stuhlgang. Quantitativ natürlich geringer als gewöhnlich. Dennoch wundert es mich wo das eigentlich herkommt? Hätte heute eigentlich auch wieder Glaubersalz nehmen müssen ist aber wegen des langen Tages ausgefallen. Morgen werde ich auch nicht wirklich früher Nachhause kommen.... na mal sehen.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Oktober 11, 2006

(6) Weiter gehts


6. Fastentag: Wie sich die Ereignisse doch ähneln :)
Heute Morgen auf der Waage: 81,5 kg also wieder 0,5kg weniger. Das unterstreicht meine Theorie von gestern nur. Denn als ich den Titel für das Blog eintippen will "(6) We..." da ergänzt mein schlauer Browser gleich den ganzen Titel. "Nanu?" und siehe da auch in der ersten Fastenrunde wählte ich den Titel. Ist dann wohl doch was dran an der Umschaltung.
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Oktober 10, 2006

(5) Umschaltung


5. Fastentag: Heute Morgen sagte die Waage 82,0 kg. Das Gewicht fällt also wieder langsamer. Ich habe so eine Vermutung, dass mein Körper immer am so zwischen dem 3-5. Fastentag umschaltet und die Reserven aus dem Fettdepot abbaut. Ich hoffe es zumindest :-)
Bei der ersten Runde war es so am "5. Tag - Ups was ist nun passiert". Bei der zweiten Runde war es der 3. Tag.
Jedes mal mit etwas Kreislaufproblemen und einem Stillstand oder sogar einer Gewichtszunahme.

Heute habe ich ein richtiges Mamutprogramm absolviert. Neben der Arbeit habe ich es geschafft in der Mittagspause 30 Minuten spazieren zu gehen. Dann 1,5 Stunden Rasen gemäht und sogar noch 50 Minuten trainiert. Puh bin richtig fertig - aber schön fertig.
0 Kommentare

mehr zu:

Montag, Oktober 09, 2006

(4) Herbstspaziergang


4. Fastentag: Schönes Wetter deshalb haben wir einen gut 1,5stündigen Familienspaziergang unternommen. Ich fühlte mich gegen Ende etwas schlapp und müde. Sowas hatte ich noch nie erlebt.
Habe heute zum zweiten mal Glaubersalz genommen. Aber irgendwie schlägt es nicht mehr so ein wie eine Bombe. Beim ersten mal kam garnichts und diesmal war die Reaktion zurückhalten. Nur nach dem Spaziergang - mehr als 6 Stunden nach den Einnahme - kam etwas. Sonst dauerte es keine halbe Stunde.

Gewicht: 82,1
Getrungen: 3,6 Liter
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Oktober 08, 2006

(3) Kisten rein - Kisten raus


3. Fastentag: Samstag - Na was soll ich sagen.... Ein Wochende eben. Schwer den Versuchungen zu wiederstehen. Aber ich habe es geschafft! Mit etwas Anstrengung verbunden weil wir auf dem Flohmarkt verkauft haben. Kisten rein - Kisten raus.
Am Abend dann noch 45 Minuten trainiert. Ich habe immer noch schwache Schultern. Daran muss ich dringen arbeiten.

Gewicht: 82,9kg
Getrungen: 2,1 Liter
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Oktober 08, 2006

(2) und wieder eine neue Wahnsinnsfahrt...


2. Fastentag: Gewicht 83,2kg - das sind 1,8kg weniger als gestern. Natürlich ist es überwiegend Wasser, aber das motiviert an einem Freitag durchzuhalten.

Gestern 3,2 Liter getrunken und 50Minuten Fitnesstraining gemacht.
0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, Oktober 06, 2006

(1) Hurra! Hurra! Der Herbst ist da


1. Fastentag: Es ist soweit eine von den vier-liebsten-Jahreszeit hat begonnen --- der Herbst!
Bunte Bäume, Büsche und Blätter.
Raschelndes Laub beim Spazieren gehen.
Kastanien und ein prasselnde Kaminfeuer nicht zu vergessen. Dafür haben wir gerade neues Holz bekommen. Ein schönes Training für die Beine, denn ich trage das Holz immer gute 10m hinters Haus. In einem Waschkorb. Sind immer locker so 50kg pro Korb. Schön mit dem Po nach unten und richtig anheben.

Aber das hat alles nichts mit dem Projekt78 zu tun. Denn das Jahresende kommt immer näher und ich bin den 78kg noch ein Stück entfernt.

Aktuell wiege ich zwischen 84 und 85kg.

Mit dem letzten Fasten und den anschließenden sanften Aufbautagen habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch wenn im Aufbau 4kg hinzugekommen sind bleibt das Gewicht jetzt schon über Wochen auf diesem Niveau stabil. Und ich habe wahrhaftig gesündigt mit leckerer Pizza, Rotwein und Schokolade.
Nur eben erst nach 10 Aufbautagen :-) Und jeden Bissen 32-mal kauen.

Um nun der 78 nahe zu kommen werde ich noch einmal eine Fasten-Phase einlegen. Es wird wohl wieder so 4 Wochen dauern um 5kg runter zu bekommen. Mal schauen, die letzten 2kg muss ich dann "zu Fuß" gehen :-)

Also heute ist der 1. Fastentag!
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Oktober 05, 2006

Bin wieder da


So nun ist das Fasten, die Aufbautage und die großen Familienfest vorbei. Habe alles ganz gut überstanden. Bin jetzt bei aktuell 84,0 kg angekommen und das obwohl ich auf nichts wirklich verzichte.

Na gut, na gut... in der Woche achte ich schon darauf das es nicht zu heftig wird. Am Freitag gibt es aber immer noch Pizza :-)

Aber die 84,0 sind mir noch zu wenig. Das Ziel lautet ja 78kg. Deshalb werde ich wohl schon bald die 3. Fastenrunde einläuten. Es war ja eigentlich auch nur eine Unterbrechung der 2. Runde gewesen.
0 Kommentare

mehr zu: ,

Dienstag, September 12, 2006

(a5) Feste Feiern


5. Aufbautag: Ok die Rache der Pizza schlägt mit 500g Plus zurück. Aktuell 82,0kg
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, August 26, 2006

(a3) Pizza-Freitag


3. Aufbautag: P I Z Z A ..... !
Heute Morgen 81,5kg und sehr gute Verdauung.
Nun ist es endlich soweit. Der 3. Aufbautag und ich fühle mich stark genug für meine erste, heiß ersehnte Freitagspizza und den guten Rotwein dazu.... Es war wahrhaftig ein Fest.
0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, August 25, 2006

(a2) Müsli und Kartoffelsuppe


2. Aufbautag: Heute Morgen gab es zum ersten mal wieder ein Müsli. Ach was für ein schöner Tag, die Sonne scheint und es gibt Müsli mit Kokosraspel und Weizenkleie :-)
Hatte auch wieder ganz normalen (wenn auch wenig) Stuhl.

Nun das mit der Sonne hat sich ziemlich schnell erledigt, aber was solls sitze eh im Büro.

Gewicht heute etwas mehr als Gestern 81,6kg aber eigentlich immer noch stabil.
Am Abend gab es ein nette kleines Kartoffelsüppchen - frisch. Nicht aus der Dose mit Wurst.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, August 24, 2006

(a1) Unglaublich


1. Aufbautag: Unglaublich: 81,5kg trotz Essen, geht die Waage weiter runter. Bin aber irgendwie immer noch nicht so richtig Fit. Ein kleiner Schnupfen breitet sich aus, den die Kleine an geschleppt hat. Deshalb habe ich heute auch nicht trainiert.
1 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, August 23, 2006

(a0) Mein Apfel und ich


Fastenbrechen: Heute habe ich das Fasten abgebrochen und den ersten Aufbautag begonnen. Ich führe jetzt eine genaue Aufzeichnung über die aufgenommenen Kalorien.

Das erste habe ich zur Mittagszeit gegessen. Einen schönen Apfel für den ich mir gute 15 Minuten Zeit genommen habe. Jeden einzelnen Bissen habe ich solange gekaut bis er flüssig war.

Am Abend ein halbes Schwarzbrot und 0,5 Liter Molke und zuvor 20 Minuten Fahrrad gestrampelt.

Gewicht heute Morgen 82,0 kg.
Kalorien heute: 492 kcal
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, August 22, 2006

(21) Strafe folgt auf den Fuß


21. Fastentag: Die kleine Sünde von gestern wird sofort bestraft. 82,5kg zeigt die Waage heute Morgen. D.h. 0,5kg mehr! Ich will doch eigentlich erst aufhören, wenn ich deutlich unter 80,0kg bin. Eigentlich kein wirkliches Problem, wenn da nicht das Familienfest nächste Woche wäre. Geburtstag meiner Mutter und die alte Dame kann das sicher gar nicht verstehen wenn ich nichts esse. Das genörgel "Ach Junge, iss doch wenigsten ein Stück Kuchen..." kann ich mir nicht 4 Tage lang anhören :( Auch wenn sie es nur Gut meint und die Kriegsgeneration eben so ist...

Werde also aufhören (müssen) und auch das Aufbauprogramm bis nächste Woche Dienstag abgeschlossen haben. Kann dann ja wieder anfangen.

Ich werde auf jeden Fall mit Kalorien zählen beginnen und am Mittwoch den Wiegetag einführen. Sollte das Gewicht +0,5kg ausfallen, werden in der folgenden Woche 500kcal gestrichen. Bei >0,5kg Plus wird eine Woche nix gegessen. Mmm... ziemlich drastisch - oder? Muss ich nochmal genau überdenken.
1 Kommentare

mehr zu:

Montag, August 21, 2006

(20) Schupfnudeln und Schal


20. Fastentag: Wieder ein Sonntag vorbei. Regen und mieses Wetter. Schon fast wie im Herbst.

Das Kratzen im Hals war leider heute immer noch gegenwärtig, wenn es auch nicht stärker geworden ist. Bin den ganzen Tag mit einem Schal rumgelaufen. Wollte eigentlich heute trainieren. Das habe ich erst mal zurückgestellt. Die Waage war auch ungnädig mit mir. 82,0kg zeigte sie heute Morgen an.
Ich bin zwar immer noch nicht bei dem gewünschten Gewicht angekommen, werde aber am Dienstag wohl aufhören denke ich mal.

Am Abend musst ich was leckeres für meine Lieben zaubern. Da war noch eine Packung Schupfnudeln im Kühlschrank und die musste weg. Also mal kurz bei chefkoch.de reingeschaut was man so mit Schupfnudeln machen kann... ein Schupfnudelauflauf. Das klang lecker. Und als das Machwerk fertig war, da habe ich mich doch glatt hinreißen lassen auch mal 3 Löffel zu "probieren". Aua... das tat dem Bauch gar nicht so gut. "Was soll das?!" "Wir haben doch noch Urlaub!" So - oder so ähnlich - muss es da von da unten gekommen sein. Naja war nur ne kurze Aufregung. Mach aber nochmal ganz klar, dass die Aufbautage wirklich wichtig sind und sehr ernst und konsequent durchgeführt werden müssen.
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, August 20, 2006

(19) und Fortschritt


19. Fastentag: Heute Morgen hat sich die Waage wohl mal wieder ein wenig erbarmt und gnädige 81,9kg angezeigt. Habe seit Gestern ein leichtes Kratzen im Hals, ich hoffe mal das es keine Erkältung wird.
Bin heute gut 2 Std. gelaufen und habe auch wieder Glaubersalz genommen.
Am Abend gab es dann 1 Liter Milch - davon 0,5 Liter als Bananemix. Ich will ja kein Muskeleiweis abbauen :-)
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, August 19, 2006

(18) Stillstand


18. Fastentag: Heute Morgen wieder nur 81,5kg. Der Zeiger scheint wie magnetisch an dieser Grenze zu kleben. Nun schon seit 3 Tagen. Ich will auf alle Fälle unter die 80kg Grenze kommen. Zur Not muss ich das Fasten noch verlängern :(

Heute gab es zm Freitag schon mal einen Vorgschmack. Obwohl der Johannesbeersaft sicher nur ein schwacher Rotweinersatz ist. Ich kann mir viel vorstellen bei der Umstellung der Ernährung, aber die Freitagspizza und der Rotwein dazu ist einfach ein Muss.


3 Kommentare

mehr zu:

Freitag, August 18, 2006

(17) Es wird immer schwerer


17. Fastentag: Es geht immer langsamer voran und die Versuchung wird auch immer größer. Ein schönes Glas Rotwein und eine Pizza *schleck* Morgen ist wieder Freitag - aber beides ist noch in weiter Ferne.

Heute Morgen wieder ein leichter Rückschritt auf der Waage. Bin jetzt bei 82,6 kg. Ich will eigentlich erst aufhören, wenn ich die 76 kg erreicht habe. Das dauert mindestens noch mal 7 Tage. Es sollte aber auch auf keinen Fall über den 25. Tag hinaus gehen. Na mal sehen.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, August 17, 2006

(16) Kurven-Statistik


16. Fastentag: Sieht doch grandios aus die Gewichtskurve - gell? :-) Ok, ok. Beim letzten mal ging es genauso rasant wieder nach oben. Aber ganz ehrlich wundert mich das nicht wirklich. Ich habe gefressen wie ein Scheunendrescher. Und irgendwann war es dann sowieso egal. Das soll diesmal nicht passiren.
Der größte Fehler war wohl der, dass ich ausserdem (aus Zeitmangel - ja, ja immer diese Ausreden) mein Training eingestellt habe.

Heute ist ansonsten nichts wirklich aufregendes passiert.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, August 16, 2006

(15) Kein Fortschritt


15. Fastentag: Liegt es an dem gestrigen Wurtsbrotbissen? ;-) Auf alle Fälle ging heute nix mehr - gewichtsmäßig meine ich. Es war sogar mal wieder etwas mehr als gestern. 83,0kg.

Nun das ist schon ganz gut so. Zu schnell ist sowieso falsch und meist nur Wasser. Ich hoffe mal bist zum 21. Fastentag unter die 80kg Grenze zu kommen. Am Wochenende gibt es wohl ein kleines Familienfest. Da muss ich noch heil durchkommen, dann kann in der nächsten Woche das Aufbauprogramm starten.

Mit dem Trinken hinke ich im Moment etwas hinterher. Bin heute nur auf 2,7 Liter gekommen.

Am Abend habe ich 20 Minuten das Fahrrad gestrampelt und das komplette Gewichteprogramm 50 Minuten durchgezogen. Mit dem Kreislauf habe ich keine Probleme mehr. Allerdings trinke ich nach dem Training immer 0,5 Liter Milch mit Proteienpulver um einen Abbau von Muskeleiweis zu verhindern.
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, August 15, 2006

(14) Der Biss ins Butterbrot



14. Fastentag: Heute bin ich leider etwas schwach geworden und habe glatt einmal von einem Schwarzbrot abgebissen. Belegt mit leckerer Fleischwurst. Roch aber auch verdammt gut :-)

Ansonsten keine besonderen Vorkommnisse.
0 Kommentare

mehr zu:

Montag, August 14, 2006

(13) Halbzeit - oder so.


13. Fastentag: Heute Morgen 83,0kg. Das gefällt mir sehr gut :-) Und wieder ein Wochenende vorbei. Wenn alles so läuft wie geplant, dann muss ich noch ein Wochenende überstehen und dann beginnt die Aufbauphase, die sicherlich auch mindestens ein Wochenende beinhaltet. Also so gesehen Halbzeit. Denn die Wochenenden (besonders die Freitage :-) sind eben schlimme Tage.
2 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, August 13, 2006

(12) Immer träger....


12. Fastentag: ...nein nicht ich werde immer träger sondern die Waage. Sie klebt mal wieder fest. Mit viel Wohl wollen kann man sie auf bei 83,9kg taxieren. Könnte aber auch wieder 84,0kg sein :-)
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, August 12, 2006

(11) Immer wieder Freitags


11. Fastentag: Ich denke auf die Bedeutung von meinen Freitagen habe ich ja nun schon zu genüge hingewiesen. Nun gut heute ist mal wieder Freitag. Aber der Reihe nach...

Die 84,0kg heute Morgen waren ja schon mal ein guter Start. Bin auch gut aus dem Bett gekommen. Früher als es sonst meine Zeit ist. Das Training und Fasten führt dazu dass ich mich so lebendig fühle. Also alles eigentlich ganz gut gelaufen.

Am Abend habe ich dann trainiert. 20 Minuten Fahrrad und 50 Minuten Gewichte.

Aber meine Lieben mussten unbedingt eine Pizza essen! Ausgerechnet an meinem Freitag ;-)
Ich bin aber standhaft geblieben, obwohl ich sie sogar backen und aufschneiden musste.
0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, August 11, 2006

(10) Und sie bewegt sich doch...


10. Fastentag: ...die Waage. Auch wenn sie heute knapp unter der 85kg-Grenze bei 84,6kg feststeht. Also kaum eine Änderung gegenüber Gestern. Aber das hatte ich schon mal in der letzten Runde am 5. Fastentag am nächsten Tag ging es aber weiter.

Habe heute 20 Minuten gesteppt.
Getrunken knapp 3,6 Liter und zum 4. mal abgeführt.

(Wer wissen will woher der Satz stammt "Und sie bewegt sich doch..." kann ja mal auf den Titel klicken.)
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, August 10, 2006

(9) Durchbruch


9. Fastentag: Hurra! Die 85kg sind geknackt (mal wieder). Diemal soll es aber auch unbedingt darunter bleiben!

Langsam machen sich das Serotonin nun bemerkbar, welches ja eigentlich schon am 3. Fastentag angekündigt war. Bei mir dauert wohl alles etwas länger.
Bin in einer positiven Hochstimmung. Habe heute eine Sitzung gehabt, die mal wieder meine ganze Aufmerksamkeit verlangte. Ist immer etwas stressig so etwas. Früher aufstehen als sonst. Lange fahrt, Staus einkalkulieren usw.
Und dann in der Sitzung selbst - Finger weg von den Keksen! ;-) Ich merke jetzt erst mal ganz bewußt wie schnell man sich zwischendurch doch mal so ein kleine Kalorienbömbchen einverleibt ohne es wirklich bewußt zu genießen. Je nach Sorte steht in der Nähwerttabelle 100g Kekse = 300-600kcal und ein Keks sind sicher min. 10g

Dmit dürfte dann auch die Frage von Helga beantwortet sein ob ich nebenbei Arbeite. Ich glaube wenn ich das nicht machen würde, könnte ich nicht Fasten. Die Versuchungen im Urlaub sind zu groß. Und mal ganz ehrlich zu einem gelungenen Urlaub gehört doch wohl auch das Essen - oder?
1 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, August 10, 2006

(8) Herr der Ringe


8. Fastentag: Dienstag (bin wieder asynchron).
Bin heute wieder 20 Minuten Fahrrad gefahren und habe 45 Minuten Gewichte gestemmt. Aber zum Ende hin, nach dem 3. Satz Kniebeugen mit 75kg wurde mir dann doch etwas schwummerig und ich habe aufgehört. 12 Wiederholungen gehen auch schon ganz schön auf die Pumpe.
Getrunken 3,1 Liter. Gewogen 85,1kg. Das motiviert zum weitermachen!

Hunger habe ich nicht mehr und die Gier hat auch sehr stark nachgelassen. Jetzt wo die Pfunde purzeln scheint das Ziel irgendwie sehr nahe zu sein.

Helga hat gefragt "Wie lange willst Du das denn machen?" Ich mache da einfach den Ringtest. Jeden abend wird der Ehering etwas verschoben und wenn am Morgen noch immer ein Abdruck im Finger ist geht es noch weiter :-) Naja, unter 78kg will ich auf keinen Fall. Und vielleicht komme ich dem Ziel diesmal nahe. Beim letzten Fasten habe ich einen Fehler beim Fastenbrechen gemacht und nicht auf den Hasen geachtet. Das wird mir diesmal nicht passieren. (H.A.S.E. (Hungersnot! Achtung! Stoffwechsel-Sparprogramm! Einschalten!))
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, August 09, 2006

(7) Was mich am Fasten stört


7. Fastentag: Das schlimme beim Fasten ist eigentlich das abgeschnitten sein vom sozialen Leben.

Was mir mehr zu schaffen macht, als auf Essen zu verzichten ist offenbar die Tatsache, dass ich jetzt noch nicht mal mehr zur Mittagspause aufstehe um zur Kantine zu gehen. Das ist nicht gut für den Kreislauf. Deshalb werde ich ab Morgen in der Mittagspause einen kurzen Spaziergang machen.

Habe heute Abend 20 Minuten gesteppt. Bin dabei 2.400 Stufen gestiegen. Damit bin ich quasi einmal auf das Empire State Building rauf und (fast) wieder runter ;-) (vergleiche Steb-by-Step vom 21.1.06).

Außerdem habe ich zum dritten mal eine Darmentleerung mit Glaubersalz gemacht.
2 Kommentare

mehr zu:

Montag, August 07, 2006

(6) Peter zahlt


6. Fastentag: Ein fast ganz gewöhnlicher Sonntag. Nur das Papa heute zum Frühstück halt mal kein Brötchen und kein Ei gegessen hat, sondern nur ein großes (0,5Liter) Glas Wasser :-)
Über den Tag verteilt wurden es dann 3,2 Liter.
Habe zufällig einen netten Dienst entdeckt Peter zahlt bei dem man kostenlos telefonieren kann. Das habe ich dann gleich mal ausprobiert und verschiedene Leute angerufen und schwups war der Vormittag gelaufen.

Am Nachmittag habe ich dann wieder das Fahrrad für 20 Minuten "getreten" und die Gewichte gut 50 Minuten in die Höhe gehoben.

Die Waage war heute Morgen dann auch gnädig und ist etwas weiter an die 85,0 herangerückt. Aktuell sind es 85,6kg


0 Kommentare

mehr zu:

Montag, August 07, 2006

(5) Ich habe gesündigt


5. Fastentag: Gestern habe ich "gesündigt" und einen Liter Bananenmixmilch aus 4 Bananen getrunken. Die mussten unbedingt weg und keiner wollte sie. Ok, ok... eine schwache Ausrede :-) Aber das hat mir so richtig gut getan. Der kleine Proteien und Kalium Schub hat seine Wirkung entfaltet und den Frust weggeblasen.

Heute Morgen waren es 85,9kg. Die 85,0 ist somit schon wieder in greifbarer Nähe.

Ich muss mal langsam sehen, dass ich mit dem Datum wieder synchron werde. Berichte ja immer einen Tag zurück.
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, August 06, 2006

(4) Mir gehts nicht so gut


4. Fastentag: Am gestrigen Freitag ging es mir nicht so gut. Keine Ahnung warum. Es war sowohl physisch wie auch psychisch. Ich habe den ganzen Tag am Schreibtisch gesessen und irgendwie wollte das mein Kreislauf wohl nicht so richtig. Am Nachmittag bin ich dann so gegen 16:00 Uhr zum trainieren in meinen Keller. Zuerst 20 Minuten radfahren und dann 50 Minuten Gewichte gestemmt. Ich habe mir gedacht wenn es schlimmer wird, dann höre ich sofort auf. Aber mit jeder Übung wurde es besser. Ist schon komisch.

Gefrustet hat mich der Freitag an sich. Ich wollte eigentlich meine Leckerei. Vielleicht eine Pizza oder Canneloni oder was auch immer. Dazu ein leckeren Rotwein. Ich war kurz davor mir wenigstens ein Schwarzbier zu gönnen. Habe aber dann doch gut widerstanden.

Habe gestern 3,9 Liter getrunken und die Waage zeigte heute Morgen 86,4kg.

Aber die Schmacht im Kopf ist in dieser Fastenrunde irgendwie schlimmer als vorher. Keine Ahnung warum. Ich finde noch immer nicht die innere Ruhe die ich so dringen brauche. Fühle mich von allen gehetzt und getrieben :( Muss aber unbedingt durchhalten. Hoffentlich klappt es.
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, August 05, 2006

(3) Auf der Suche...


3. Fastentag: Meine Suche nach Mitstreiterinnen und Mitstreitern war durchaus erfolgreich. So konnte ich einige andere Blogs besuchen in denen auch gefastet wird. Sogar einen Mann - Ricx - habe ich gefunden der so eine Anwandlung hatte :-) Da fühle ich mich doch schon gleich nicht mehr so ganz alleine.

Ab dem dritte Fastentag soll einer Studie zufolge die Ausschüttung von Serotonin zunehmen was unter anderem die Wirkung hat, dass sich ein Harmonie- und Glücksgefühl einstellt. Nun gut das kann ich bisher nicht bestätigen. Vielmehr stellt sich bei mir Frust ein weil der Freitag naht :( Jetzt tut der Verzicht besonders weh.

Außerdem finde ich einfach nicht die Ruhe die ich eigentlich zum meditieren nutzen wollte. Heute morgen scheint sich auch noch die Waage gegen mich verschworen zu haben. Nur lächerliche 100g weniger warf sie mir ein 86,9kg entgegen.

Habe gestern etwas über 4 Liter getrunken und keinen Sport gemacht. Ich fühlte mich irgendwie schlapp und müde obwohl - oder gerade weil - ich den ganzen Tag nur am Computer gesessen habe.

Gestern Abend habe ich zum zweiten mal Glaubersalz genommen. Die Wirkung ließ diesmal länger auf sich warten. Aber das war ja klar. Wo nix ist, kommt auch nix.

Ich bin echt beeindruckt von dem Fastentagebuch der Unbekannten, die nun schon den 70. Tag fastet um unter die 100kg Grenze zu kommen. Dazu wirklich Respekt! Sogar dem Familienfest mit Großmutters guter Küche hat sie widersetehen können. Das motiviert mich doch auch etwas durchzuhalten. Ich will die 78kg endlich erreichen. Dazu muss ich vor dem Fastenbrechen sich 76kg erreicht haben, denn 2 kg kommen sicher gleich wieder drauf.

Haute Abend werde ich auch wieder trainieren. Denn ohne Sport geht es eben nicht.
0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, August 04, 2006

(2) Versuchung und Krampf


2. Fastentag: Den zweiten Fastentag habe ich nun bisher auch recht gut überstanden. Habe gestern kein Glaubersalz genommen und habe deshalb heute Hunger. Ich werde heute Abend unbedingt wieder abführen.

Die Versuchung war gestern schon groß. Musst mal wieder den halben Nachmittag an einer Sitzung teilnehmen bei der das Gebäck direkt vor meiner Nase stand. Ausgerechnet auch noch die schönen leckeren Schokowaffeln. Ich bin aber standhaft geblieben.

Die Frage ist nur wie sieht das mit dem ewigen "Verzichten" aus? Eigentlich ist das ja auch keine echte Lösung oder? Wo bleibt dann die Lebensfreude?

Gut und schön die Argumente: "Gesund leben. 100 Jahre alt werden." Doch wozu? Ohne Schokolade, ohne Wein, ohne Pizza :( Ich stelle mir diese Frage wohl leider zu oft. Nun mein beliebter Freitag rückt näher... das Wochenende ist ja immer besonders schwierig. Habe schon überlegt ob ich nicht lieber etwas länger Faste und an den Wochenende sozusagen eine Auszeit nehme. Aber ich glaube das eine Umstellung des Stoffwechsels bei dem ewigen auf und nieder noch schlechter ist.

Die reine Gewichtsreduktion liegt bei 500g. Also heute morgen waren es 86,5kg. Noch zwei deutlich Kilos über dem Ergebnis des 2. Fastentages in der ersten Runde.

Dabei habe ich gestern 20 Minuten auf meinem Heimfahrrad in die Pedale getreten. Zum Dank durfte ich heute Morgen mit einem Wadenkrampf auf dem Bett hüpfen... :( Dabei hatte ich gestern schon extra nach dem Fahrradfahren Magnesiumtabletten getrunken.

Ich werde mich gleich nochmal auf die Suche nach "Mitstreiterinnen und Mitstreitern" im Internet begeben in der Hoffnung ein paar Erfahrungen und Gedanken austauschen zu können. Denn ohne Besucher ist das BLOG soooo leer :-)
1 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, August 03, 2006

(1) Der Papst, der Zwerg und die Heiligkeit...


1. Fasten Tag: Habe den gestrigen ersten Fastentag gut überstanden. Gegen Mittag regte sich ein leichtes Grummeln in der Magengegend welches so etwas wie "Hunger...!" andeuten wollte. Das konnte ich dann aber schnell mit etwas Brennnessel-Tee beruhigen.
Insgesamt habe ich 3,4 Liter getrunken. Heute Morgen dann der gespannte Blick auf die Waage: 87,5kg - d.h. 1kg weniger... auch wenn das wohl erst mal nur Wasser war.

Außerdem habe ich Gestern Abend zum ersten mal Glaubersalz genommen. Ich nehme immer 2 Esslöffel auf 0,5 Liter Wasser. Der Erfolgt stellte sich nach knapp 30-45 Minuten ein und war - wie immer - durchschlagen :-)

Und was hat das alles nun mit dem Papst zu tun, wie in der Überschrift angekündigt?
Ja richtig - ich lese gerade das Buch "Der Papst, der Zwerg und die Heiligkeit" von David Madsen. Ist sozusagen die "Klo-Lektüre". Es ist quasi das Tagebuch des Zwerges. Eine kurze Inhaltsangabe findet kann z.B. bei bol.de abgerufen werden.

Zur inneren Einkehr und der Meditation fehlt mir im Moment noch die Ruhe. Es ist ja nun zum Glück nicht mehr über 30°C, so dass ich zumindest Nachts Schlaf finden kann, aber ich fühle mich irgendwie immer noch ausgelaugt und schlapp. Außerdem sind die ersten Tage beim Fasten ja ohnehin meist hart. Ich denke mal dass ich bald mehr Ruhe haben werde.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, August 02, 2006

(0) Jetzt gehts (fast) Lost....


So es ist nun wirklich soweit. Ich beginne wieder zu fasten. Mein Ziel ist mich während der Fastenzeit etwas zu sammeln und zu meditieren. Die Pfunde sollen natürlich auch purzeln, aber Fasten ist keine Diät. Ich will vielmehr die Zeit nutzen meine (Ess-)Gewohnheiten zu hinterfragen und mich neu einzustellen um insgesamt aus diesem ewigen dicker... dicker.. dicker... Kreislauf herauszukommen.
Heute beginnt der Vorbereitungstag mit einer Banane und einem Aktimel :-)
Ich werde wie beim letzten mal auch Säfte trinken. Es soll diesmal 14 Tage dauern und über rege Unterstützung und Zuspruch in Form von Kommentaren würde ich mich sehr freuen!
0 Kommentare

mehr zu:

Montag, Juli 31, 2006

Urlaubs-Schock



Habe gerade einen wirklich herlichen, zweiwöchigen Urlaub an der Nordsee hinter mir. Fahrradfahren, faulenzen am Strand, subtropische Schwimmbad mit insgesamt über 300m Wasserutsche, Sauna.... aber leider auch jede Menge Bierchen, Pizza, Eis und das ganze ungesunde Zeugs halt.
Heute der große Schock beim Blick auf die Waage 90kg (!)

Na schön ich bin schon mit über 85kg losgefahren, aber jetzt muß sich dringend was ändern. Ich werde mal wieder Fasten.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Juli 19, 2006

25 Minuten - Start me up!


Es geht wieder los! Ohne langes überlegen und planen habe ich mich heute einfach mal aufs Rad (also im Kller - ist wohl auch besser bei dem Wetter im Moment). Habe mich 25 Minuten abgestrampel. Ich weis ist nicht die Welt.... und ersetz auch nicht die Planung.... aber ist (vielleicht) ein Anfang.

(to be continued)
0 Kommentare

mehr zu:

Montag, Mai 29, 2006

Ohne Sport geht es nicht


Ohne Sport geht es nicht. Sicher keine wirklich neue Erkenntnis, aber trotzdem holt mich die Realität mit voller Wucht ein. Bin wieder bei 88kg angekommen.
Durch den ganzen Stress und auch das Arbeiten am Wochenende bin ich tatsächlich nicht zum Sport gekommen. Das hat sich bei der Waage leider bemerkbar gemacht :(

Egal ich muss hier unbedingt was ändern. Wieder ins Gleichgewicht finden. Werde mir wohl mal die Zeit nehmen (müssen) in mich hinein zu horchen, etwas zu meditieren und dann mie Phönix aus dem Fettnapf aufzusteigen und abzunehmen.

Hoffentlich habeich wenigstens dazu die Kraft.
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Mai 28, 2006

Was ist denn nur los...?


Puh! Was ist denn nur los?
Aufstehen..... zur Firma... Dinge regeln, organisieren --- Mittagessen --- noch was besprechen.... Kind abholen und SAUFEN oder FRESSEN.... schon selterner mal etwas trainiertieren... ist das normal so????


Soll ich mal wieder fasten? Bei min. 4 "Ja!" Stimmen mach ich das für 10-15 Tage! ....... Wollt ihr das???? (Angebot gilt bist 24.4.06 bei Mindestbestellwert von 100,- EUR ;-))
2 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, April 12, 2006

Feier-Stress, Job-Stress, Fress-Stress


Will doch mal nach einigen Tagen Pause melden. In den letzen 3 Wochen(enden) wurde gefeiert, geschlemmt und getrunken ohne Ende. Ausserdem habe ich etwas Stress im Job, was meist dazu führt, dass ich auch nicht so ganz konsequent auf mein Essen achte :-(

Deshalb bin ich jetzt auch wieder bei 84,4kg angelangt. Es geht eben etwas rauf und runter.
Viel schlimmer ist aber, dass ich in den letzten Wochen unter der Woche nicht zum Training gekommen und an den Wochenenden auch (wegen der Feiereien) auch nicht. Mir fehlt einfach die Energie... Burn-out.

Ich glaube ich muss mal wieder fasten.
3 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, April 06, 2006

Eingependelt


Phu! Musste am Wochenende einen Kindergeburtstag mit 6 Kindern (3-4 Jahre) organisieren. Am Freitag erst die Kleinen und am Samstag dann die Familie. Es gab natürlich Kuchen, leckeres Essen und Bier vom Fässchen aber trotzdem hat sich mein Gewicht nach dem Fastenbrechen ziemlich schnell bei 83kg eingependelt. In den ersten 2 Tagen stieg es täglich um ca. 1 kg blieb dann aber stehen. Durch die Feier ging es auch mal für einen Tag etwas über 83kg aber dann auch gleich wieder runter.
Ich fühle mich rundum wohl und denke schon darüber nach ob ich nicht bald nochmal faste, denn eigentlich musste ich ja nur wegen des Festes abbrechen, sonst hätte ich noch 3-4 Tage weiter gemacht.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, März 22, 2006

Fastenbrechen


So, heute ist es also soweit gewesen - Fastenbrechen. Zum Frühstück mit einem Marmeladen Brötchen.
Ich habe weiterhin viel getrunken. Aber kaum hunger gehabt. Auch sonst keine besondere Reaktion vom Bauch her.
Um 14:00 Uhr habe ich dann eine kleine Portion Canneloni gegessen. Rest von gestern, da war ich schon so Masochistisch für meine Lieben zu kochen :-)
Nun werde den Tag mit einem schwarzen Käsebrod und einem Gläschen Schwarzbier beenden.
Bin mal auf die morgige Bilanz der Waage gespannt.
2 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, März 12, 2006

(10) Schwergewichte


Fasten Tag 10: Komme gerade vom Training. Wieder fast 1 Stunde Gewichte gestemmt. Jetzt macht sich die Reduktion von Wasser (und vielleicht auch etwas Fett) bemerkbar, denn die Muskeln kommen retzt richtig gut zum vorscheinen :-)
Die Gewichtsabnahme wird immer weniger. Heute morgen nur noch knapp 100g. Ich denke es wird langsam zeit mit dem aufhören aufzuhören. Ich denke am Montag werde ich das Fasten brechen.
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, März 11, 2006

(9) der ewige Kampf...


Fasten Tag 9: Der ewige Kampf gegen den Mundgeruch. Da mein Körper anscheinend vermehrt Giftstoffe über die Mundschleimhäute ausscheidet, ist Mundgeruch mein Fasten-Begleiter. Viel Trinken hilft aber und Tick-Tack.
Nachdem ich gestern das Trinken etwas vernachlässigt habe, bin ich heute auf 5,0 Liter gekommen die rein - und auch wieder raus mussten :-)
Ansonsten bin ich wirklich erstaunt wie gut es bisher geklappt hat. Muss mich jetzt auf die Aufbauphase vorbereiten, denn ich will am Anfang der Woche das Fasten brechen.
Mein Gewicht ist jetzt bei 81,0kg angelangt - der wie schon öfters erwähnte nette "Nebeneffekt". Bin echt gespannt wie es wieder nach oben geht.
1 Kommentare

mehr zu:

Freitag, März 10, 2006

(8) Swindel


Fasten-Tag 8: Heute wurde mir so gegen 13:00 Uhr etwas flau und schwindelig. Ich weiß nicht genau woran das nun gelegen hat. Ich hatte vielleicht zu wenig getrunken. War sonst 13:00 Uhr immer so bei 2,7 Litern angekommen, diesmal zur selben Zeit noch nicht mal bei 1,6 Litern.

Es kann auch daran gelegen haben, dass ich seit 10:00 Uhr in einem unbelüfteten, relativ kleinem Raum gesessen habe - und dabei noch (mehr oder weniger) intensiv denken musste :-)

Oder es lag am Tee. Denn die ersten 0,8 Liter des Tages waren Tee. Wenn auch ein wunderbarer "grauer" Pai-Mu-Tan.

Auf alle Fälle erstaunlich wie empfindlich mein Körper schon wieder geworden. Da muss ich beim Aufbau besonders vorsichtig sein.

Mittlerweile geht es mir aber wieder gut. Habe inzwischen auch schon 4,0 Liter Flüssigkeit intus.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, März 09, 2006

(7) Holz vor der Hütte


Fasten-Tag 7: Gestern gab es mal kein Training, statt dessen zum zweiten mal in diesem Winter eine kleine Holzlieferung die ich Wäschekorb für Wäschekorb in den Unterstand getragen habe. Sozusagen Ersatztraining ;-)
Ja der Winter dauert diesmal etwas länger, aber die kuscheligen Kamienabende entschädigen ein wenig dafür.
Heute hatte ich dafür Zeit wieder meine Gewichte zu stemmen. Dauert immer etwas über 45 Minuten. Danach fühle ich mich richtig gut. Hätte ich garnicht gedacht, dass es auch beim Fasten noch ganz gut geht Sport zu treiben. Aber ich habe ja auch nicht jetzt erst damit angefangen.
Ansonsten klappt es sehr gut. Viel Trinken ist eben das A und O. Hunger habe ich in der Tat keinen mehr und das jeden morgen die Waage etwas weniger anzeigt ist (wie ich glaube schon mal erwähnt habe ;-)) ein netter Nebeneffekt.
Ich könnte so noch Tage weitermachen, aber ich plane am Montag das Fasten zu brechen, weil am darauf folgenden Wocheende ein Familienfest ansteht. Da macht es sich nicht so gut nix zu essen :-)
Und ich muss ja auch noch mindestens 3 Aufbautage einplanen.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, März 08, 2006

(6) Weiter gehts


Fasten-Tag 6: Die Waage geht wieder nach unten. Aber es geht langsamer. Jetzt waren es nur 400 Gramm weniger - aber immerhin. Wenn das so weitergeht, dann erreiche ich vielleicht mein Projektziel sogar am Ende meines geplanten 10. Fastentages.
1 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, März 07, 2006

(5) ups - was ist nun passiert?


Fasten-Tag 5: Heute morgen beim Blick auf die Waage ein erstauntes "Nanu?" Zeigte sie doch mehr an als gestern...

"Aha!" denke ich "nun ist die Talsohle erreicht was den Wasserabbau angeht!" Bin mal auf morgen gespannt ;-)

An dieser Stelle einmal ein ganz dickes Dankeschön an alle diejenigen die hier mitlesen und mich mit ihrer Anteilnahmen und Kommentaren unterstützen. Genau das brauche ich :-) Danke!
2 Kommentare

mehr zu:

Montag, März 06, 2006

(4) Jetzt ist es vorbei...


Fasten-Tag 4: ... nein nicht das Fasten, sondern das Wochenende :-). Wenn mich erst der Arbeitsaltag wieder hat wird das Thema "Essen" wohl nicht mehr so schwierig sein, weil mir meine Lieben nicht ständig etwas voressen :-)
Aber ganz ehrlich ich hatte es mir eigentlich schwieriger vorgestellt. Die Trinkmenge von 3-5 Litern über den Tag hinweg einzuhalten ist schon etwas schwieriger. Wenn ich da mal nicht so drauf achte meldet sich nach 2 Stunde der Kreislauf.
Haute habe ich wieder Trainiert. Sogar "richtig" nicht nur Laufen, sondern 1 Stunde Gewichte gestemmt. Es soll ja angeblich dabei helfen, nicht Muskeleiweis sondern wirklich Fett zu verbrennen wenn man das übliche Sportprogramm durchführt.
Gewicht geht weiterhin verloren. Es wird aber etwas langsamer. Waren es am ersten Tag noch 1kg, am zweiten Tag 900g und heute immerhin noch 800g. Aber es geht mir dabei ja gar nicht ums abnehmen. Das ist höchsten ein netter Nebeneffekt, der trotzdem zum Durchhalten motiviert.
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, März 05, 2006

(3) noch durchgehalten


Fasten-Tag 3: Noch habe ich durchgehalten. Es ist aber schon sehr schwierig am normalen Familienleben teilzunehmen und dabei nichts zu essen.
Der Hunger vom Bauch - die Gier - die mich gestern noch überfallen hat ist heue nicht mehr da. Aber der innere SchweineHund, der macht sich schon bemerkbar.
Die Kilos purzeln weiter recht rasant. Bin jetzt schon bei 83,6kg. Das geht einfach zu schnell.

Habe heute einen schönen langen (gut 2 Stunden) Spaziergang gemacht um den Kreislauf etwas in Schwung zu halten. Ich bin aber insgesamt noch sehr, sehr müde. Das hat aber wohl nichts mit dem Fasten zu tun denke ich mal.

Habe heute eine Mail von Laura bekommen, die mich fragt: "...Hast du keine Sorgen, dass Fasten deine Abnahme stören könnte? Stoffwechselwirrwarr oder so?..."
Also ehrlich gesagt habe ich mir darüber keine großen Gedanken gemacht. Ich hoffe mal, dass sich die Störungen in Grenzen halten und ich nach dem Fasten immer noch knapp unter der 85 anknüpfen kann. Na wir werden es sehen.
1 Kommentare

mehr zu:

Samstag, März 04, 2006

(2) noch nicht wieder angefangen


Fasten-Tag 2 und ausgerecht so ein schlimmer Freitag hätte ich wirklich etwas besser planen können *lach* Na egal. Heute morgen beim Blick auf die Waage schon die erste sehr motivierende Überraschung: 84,5kg - Hurra die 85,0 ist endlich geknackt! :-)
Fasten hat nichts mit einer Diät zu tun, das ist schon klar, aber es ist ein angenehmer Nebenefekt.

Die ersten 3 Tage sind immer die schwersten. So hatte ich dann auch heute Nachmittag einen ziemlichen Durchhänger. Die Gier auf eine Pizza, ein leckeres Brötchen oder was auch immer war da. Aber ich habe standhaft wiederstanden und bin nun mächtig stolz auf mich :-)

Ich führe extra ein "Trink-Protokoll" um auf min. 3 Liter über den Tag verteilt zu kommen. Nach dem Glaubersalz sollten es ruhig noch ein bischen mehr sein.

Gestern hat das ganz gut geklappt. Bin auf 5 Liter in schönen halbstündlichen Abständen gekommen.

Bin mal gespannt wie das Wochenend so wird, wenn mir meine Lieben etwas "vorschmatzen"
0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, März 03, 2006

(1) Anfangen aufzuhören...


Es ist eigentlich schon etwas merkwürdig. Ich fange heute an... oder höre ich auf?
Wie auch immer, es ist der erste Tag meines Fastenprogramms. Die ersten 3 Tage sind ja immer die schwersten und dieser Tag ist noch jung ;-).

Gestern habe ich mich eingestimmt mit einer "letzten Malzeit" aus Reis und Fisch in Currysouce.

Ich habe mich mit viel Brennesseltee ausgerüstet - der schmeckt schön süßlich und entwässert. Auch eine spezielle Bernnessel-Annanass Mischung ist dabei. Zudem sind einige Fruchtsäfte bereitgestellt. Dann gibt es heute noch den obligatorischen allerletzten Apfel und dann fange ich an aufzuhören. Komischerweise freue ich mich schon richtig darauf.

Viele nützliche Tipps zum Fasten sind übrigens unter www.heilfastenkur.de zu finden.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, März 02, 2006

Fastenzeit und Glatzenzeit


Ja, ja es ist fast soweit, sie beginnt die Fastenzeit. Auch wenn es einige Zeitgenossen schon vergessen haben, was der Karneval in seiner eigentlichen Bedeutung aussagt :-)
Für mich ist es schon Tradition die Fastenzeit mit selbst auferlegten Beschränkungen zu leben. Es gibt mir zum einen das Gefühl es zu schaffen, diszipliniert zu sein und das fühlt sich einfach gut an.

zum anderen macht das entbehrte hinterher viel mehr Spaß. Diesmal soll es eine min. 10 tägige echte Fastenkur werden und die vollen 6 Wochen gibt es gar kein Alkohol, keine Süßigkeiten - insbesondere keine Schokolade.

Vielleicht hätte ich mich mit so einem verwöhn Wochenende wie Katjes einstimmen sollen, aber sei es drum, es muss auch ohne gehen :-)

Ich kämpfe im Moment noch immer mit meiner Erkältung und deshalb geht es auch immer noch nicht wieder so recht bergab mit den Pfunden. Habe die verflixte 85,0 jetzt schon ein-, zweimal gestreift aber noch nicht überschritten.

Wenn doch nur alles so schnell weniger würde wie derzeit meine Haare :-)
3 Kommentare

mehr zu: ,

Montag, Februar 27, 2006

Verflixte 85


Es ist schon ein Kreuz mit dieser 85,0kg. Sie wollen sich einfach nicht knacken lassen. Naja, ich muss der fairnes halber aber auch sagen, dass ich im Moment kein Sport treibe, weil ich ziemlich erkältet bind :(
So hängt der Zeiger immer kurz vor der 85 und will einfach nicht drunter. Ich hoffe, dass ich in der nächsten Woche wieder soweit fit bin, dass ich wieder trainieren kann.
1 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Februar 16, 2006

Die Männer-Diät


Es ist wirklich zum Haare aus raufen (wenn denn da noch genug zum aus raufen wäre :-) ).
Es war ja eigentlich geplant, dass der letzte Freitag ein "Ausnahmetag" sein würde. So gab es eine gute Flasche Rotwein, 2, 3 Gläschen Port als Apperetiv und ein wirklich gelungenes Essen zum Nachtisch sogar noch eine halbe Tafel Schokolade...
Aber am nächsten Morgen war da der Kater ... nein nicht der im Kopf, der Wein war wirklich gut und teuer :-) .... es war der Schock der Waage: 87,3 kg ganze 2 Kilo mehr!

Genau an diesem Freitag habe ich mir aber auch ein nettes Diät-Buch ausgeliehen, was mich so angelacht hat: "Die Männer-Diät". Geschrieben - wie könnte es anders sein von zwei Frauen: Christina Zacker und Sonja Mutter. Vielleicht gibt es da einen kleinen Tipp. Wobei ich die Befürchtung habe, dass dem nicht so sein wird.
1 Kommentare

mehr zu:

Montag, Februar 06, 2006

Der (Eier-)Tanz


Immer um die 85,0kg drum herum. Mal etwas drüber, mal etwas drunter. Es ist zum verrückt werden :-#
Na, egal. Es wird schon irgend wann drunter bleiben. Eins aber ist jetzt ganz gut zu erkennen, mein Körper stellt sich langsam auf die reduzierte Kalorienzufuhr ein und geht auf Sparbetrieb. Genau das wollte ich ja eigentlich vermeiden.

Der Februar Aktionsplan beginnt jetzt. D.h. 2 mal pro Woche Ausdauertraining je 40 Minuten (Laufen, Fahrrad oder Steppen - oder eine Komination von 20/20).
Zusätzlich 1 mal pro Woche Gewichte. Nach ca. 3 Jahren fange ich jetzt wieder damit an und muss sagen ich spüre heute schon jeden Muskel, den ich gestern trainiert habe - aber das ist ein GUTES GEFÜHL!
1 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Februar 02, 2006

Die magische Grenze


Die magische Grenze von 85,0 ist geknackt. Wenn auch nur ganz geringfügig mit 84,8kg. Aber dafür schon zwei Tage hintereinander. Das gibt mir doch eine gewisse Hoffnung, dass es grundsätzlich möglich ist.

Jetzt kommt aber erst mal das Wocheende und wie immer einer dieser schrecklich schönen Freitage ;-)

Der Januar neigt sich nun auch schon fast dem Ende und mein Aktionsplan Januar muss überarbeitet werden. Bisher war ja mein Ziel erst einmal etwas Aufwärmtraining zu machen, jetzt muss es etwas weiter gehen.
3 Kommentare

mehr zu:

Freitag, Januar 27, 2006

Under wieder geht es aufwärts


Ja richtig gelesen. Die steile Talfahrt ist wohl zuende :(
Es geht wieder aufwärts mit den Kilos. Klar es gibt ja immer den Wochend-Up-Knick aber der Trend bleibt leider und es geht nicht wirklich wieder nach unten.

Im Moment wird es leider Abends auch immer etwas spät, so dass mir die eigentlich geplante Ausweitung auf 3-mal die Woche Sport noch nicht gelungen ist.

Die blöde 85,0 ist halt hart zu knacken...
1 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Januar 24, 2006

Step by Step


So der Aktionsplan für Januar geht in die letzte Runde. Im Moment habe ich meinen neuen Stepper ins Training einbezogen. In 35 Minuten Training schaffe ich es einmal das Empire State Building herauf und wieder herunter zu gehen. Es hat 102 Stockwerke und 1.576 Treppenstufen. Als ich mal da war bin ich aber mit dem Fahrstuhl gefahren :-)

Natürlich hatte ich am Freitag meine obligatorische Pizza. Aber ich bin eisern geblieben und hatte keinen Rotwein dazu, obwohl ich gerade an diesem Tag eine ganz vorzügliche Flasche geschenkt bekommen habe. Nun die wird wohl im Februar zu meinem Geburtstag fällig. Eigentlich bin ich ganz schön Stolz auf mich ;-)
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, Januar 21, 2006

Fettverbrennung


Nur eine negative Energiebilanz führt zu einer gezielten Fettverbrennung. Eigentlich schade, dass es die Schlank-mach-Pillen nicht bringen :-)
Aber mal Spaß bei Seite. Gestern bin ich vor lauter Arbeit nicht zum Essen gekommen und beim morgentlichen Blick auf die Waage wurde ich dafür belohnt 85,3kg
Irgendwie ist die 85 eben schwer zu knacken. Und nun ist schon wieder so ein schlimmer Freitag ;-)
Bei meiner Suche im Internet habe ich einen wirklich interessanten Artikel zum Thema Fettverbreenung gefunden. Eigentlich wollte ich ja nur herausfinden wie lange man trainieren muss bist "Fettverbrennung" einsetzt. Ich dachte immer das dies eine gewisse zeit dauert. Dem ist aber wohl nicht so. Wer es genauer wissen will, kann unter http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/fettverbrennung.html nachlesen.
3 Kommentare

mehr zu:

Freitag, Januar 20, 2006

Plato erreicht


Es ist soweit! War ja auch zu schön um wahr zu sein. Jeden Tag fast 300 Gramm weniger... durch das Programm Null-Schoko, Null-Alk. Aber das scheint es jetzt gewesen zu sein. Zugegeben, ich habe am Wochenende etwas gesündigt und 2-3 Stück Kuchen gegessen. Und ja ich muss es zugeben auch der Capucion war am Montag sehr verführerisch.

Aber eigentlich habe ich ja einen Langzeitplan. Schließlich hat es auch Monate gedauert die Kilos anzufuttern. Warum sollte es innerhalb von wenigen Tagen denn umgekehrt gehen?

Mein Ziel, ein Durchschnittsgewicht von 88,0kg zu erreichen ist wohl gesichert ;-)

1 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Januar 18, 2006

Freitage sind schlimme Tage...


...nicht nur wenn sie auf einen 13. Fallen, wie der letzte. Nein Freitage sind immer schlimm für mich. Freitags ist schon seid Jahren irgendwie der Tag an dem die Woche endet, ich die Probleme ablege und mich ins Wochenende begebe.
Gefeiert wird dies zunächst mit einem Großeinkauf für die ganze Woche und einem ausgiebigen Abendessen. Wobei es meist leckeres, aber eben leider auch ungesundes, da fette, Conwinien Food gibt. Pizza steht auf Platz Nr. 1. Aber auch Caneloni, Spagethie oder ähnliches sind in meiner Gunst ganz weit oben. Und dazu eine wirklich gute Flasche Rotwein. Zum Abschluß eine Tafel (meist weiße) Schokolade. Das ist ein besonderes Gaumen-Fest wenn die Aromen des Weins die Aromen der Schokolade unterstreichen *schwärm*

Oder zur Abwechslung auch mal Laugenbrötchen ein Käsebrechten und ein (oder auch zwei drei :-) schönes Schwarzbier.

Nun bisher war ich standhaft. Alle beiden Freitage, die dieses Jahr schon für mich bereitgehalten hat *lach*

Aber nach dem letzen Posting zu dem Thema Bier-Diät war es doppelt schwer. Aber ich habe durchgehalten. Also was die Null-Alkohol und Null-Schokolade Strategie angeht. Eine Pizza war natürlich drin. Dafür habe ich aber (wie jeden Freitag) kein Mittagessen zu mir genommen.

Um so erfreulicher, dass die Waage heute morgen trotzdem um weitere 200g gefallen war. Bist zur 85,0kg-Grenze ist es nicht mehr weit.
1 Kommentare

mehr zu:

Samstag, Januar 14, 2006

Guinness-Diät



Also im Moment habe ich ja neben dem bereits beschriebenen Aktionsplan die Null-Alkohol und Null-Schokolade Strategie (zumindest für Januar). Aber ich glaube dann werde ich auch mal auf die Guinness-Diät umstellen frei nach dem Motto: "Oben breit und Unten schmal" :-)

Und dann bich nich bei meiner Suche im Netz noch auf den wirklich erstaunlichen Artikel gestossen, der beschreibt, dass es den Bierbauch eigentlich nicht gibt. Ein Glas Bier hat gerade mal 76 kcal, ein Glas Apfelsaft 96 kcal und ein Glas Rotwein sogar 148 kcal (grummel :( ). Naja ist natürlich eine Studie der Bier-Industrie ;-)

Es gibt auch andere Aussagen, so z.B. die, die ich auf www.runfit.de gefunden habe und in der gesagt wird, dass Bier die Einlagerung von Fett besonders begünstigt. Na mal schauen. Erst mal muss ich die 85,0 kg knacken!

Na dann Prost!
1 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Januar 12, 2006

Treibt es bunt und machte ne Million $


Es gibt immer wieder verrückte Dinge, aber die "Million dollar homepage" die sich da ein Student aus Großbritanien ausgedacht hat ist schon besonders verrückt. Ich frag mich immer wer ist da eigentlich verrückter? Die Leute die das Geld dafür ausgeben oder die, die sich die Sachen anschauen (so wie ich und Du auch? ;-) ).

Wer die Geschichte hören will findet Sie im Angebot der Tagesschau-Online.de

Hat nur alles nix mit abnehmen, abspecken oder gar Diät zu tun, davon dann morgen wieder mehr, denn die magische 85,0 kg kommt immer näher ;-)
3 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Januar 11, 2006

Tea Time!



Ja ich bin Bi .... also ich trinke Tee und Kaffee ;-) Obwohl ich Kaffee eigentlich nur dann trinke wenn kein guter Tee verfügbar ist. Gut zugegeben nicht sehr konsequent, aber manchmal lebensnotwendig ;-)

So manches über Tee ist nicht wirklich neu für mich, aber das es tatsächlich eine DIN ISO Norm gibt, die das aufbrühen von Tee regelt hat mich schon in Erstaunen versetzt (siehe ISO 3103).

Ach, ja.... es geht ja eigentlich ums Abnehmen... also langsam nähert sich die Waage der magischen 85,0 deren Übergang (zumindest für mehr als eine Woche) ich in letzter Zeit nicht mehr hinbekommen habe. Wenn es so weiter geht erleben wir das vielleicht schon in der nächsten Woche.
2 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, Januar 10, 2006

Hallo Fremde(r)...


...schön das Du mal vorbeischaust. Denn genau deshalb blogge ich ja, damit es mal irgend wer liest. Naja, zugegeben, das ist eitel, selbstsüchtig und vielleicht auch etwas dumm. Aber ich würde mich so richtig freuene, wenn Du mal einen klitze kleinen Kommentar da lassen würdest, ja? Machst Du das bitte mal? Danke schön und auf wiedersehen :-)

Ach noch was zum Thema Abspecken, habe ich im Blog von Walter gefunden. Und da ist irgendwie was dran...
2 Kommentare

mehr zu:

Montag, Januar 09, 2006

Arbeitgeberfreundliche - 38,9 °C



Was war das? Plötzlich kam das Fieber, aber ohne genauen Grund. 38,9°C und wie immer arbeitgeberfreundlich genau am Wocheende. Nun ja so habe ich halt auch nicht wirklich viel gegessen, kann eigentlich nur gut für das Projekt78 sein :-)
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, Januar 08, 2006

Brrrr.... ist mir kalt!


Bin stolz auf mich, habe es gestern tatsächlich geschafft, die zweite Trainigseinheit auf meinem Fahrrad zu absolvieren. 30 Minuten strammes trampeln und schwitzen!

Aber leider merkte ich irgendwie, dass eine Erkältung - oder was auch immer - im Anzug ist. Habe gefroren und bin früh in die Heia. Vielleicht hat mich meine Kleine angesteckt. Die laboriert schon die ganze Woche an einer Erkältung und Magen-Darm Entzündung herum.

Auf alle Fälle wurde ich heute morgen mit einer freundlichen 88,0 von meiner Waage belohn... aber kalte ist es immer noch :-(
0 Kommentare

mehr zu:

Freitag, Januar 06, 2006

Oha... es geht Los!


Heute Morgen bei dem Blick auf die Waage, schaute mich eine freundlich 88,5 an. Dabei habe ich gerade erst begonnen. Wenn ich begonnen sage meine ich eigentlich verzichtet, nämlich auf Süßigkeiten und Alkohol.
Ansonsten habe ich normal gegessen, wenn vielleicht auch etwas langsamer und weniger, aber noch in keiner Form einer Diät - das kommt noch.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, Januar 05, 2006

Aktionsplan - Jetzt gehts Los!



Ich habe jetzt einen Bewegungsaktionsplan aufgestellt. Zunächst einmal muss ich überhaupt wieder ins Training reinkommen. Früher, da habe ich 3 mal die Woche meine Gewichte gestemmt... aber das hat dann irgend wann nachgelassen als meine Tochter auf die Welt kam.

Nun, der Aktionsplan soll langsam beginnen. Zunächst mal wieder etwas die Grundfitnes steigern mit 2 mal pro Woche je 30 Minuten Training auf dem Fahrrad, Stepper oder Laufband.

Die erste Trainingseinheit habe ich gestern absolviert. Mal sehen ob die zweite in dieser Woche auch noch klapp.
0 Kommentare

mehr zu:

Mittwoch, Januar 04, 2006

Gute Vorsätze für das neue Jahr


Wer kennt sie nicht, die "Guten Vorsätze". Meist schmelzen sie dahin, wie der Schnee im Frühling. Mein guter Vorsatz ist es im Jahr 2006 mein Idealgewicht zu erreichen. Das liegt bei 78kg bei 178cm.

Zur Zeit liege ich leider mit 90kg etwas darüber. Ok, ich könnte auch noch wachsen, aber aus dem Alter bin ich wohl mit nun fast 41 heraus :-)

Wem ergeht es ähnlich? Wer mag mich bei meinem Versuch begleiten und unterstützen? Falls es jemanden interesiert berichte ich gerne über das Jahr.
2 Kommentare

mehr zu: ,

Dienstag, Januar 03, 2006

google Analytics